Black Wings bleiben gegen Graz sicher

Donnerstag, 22.Dezember 2011 - 22:08
 Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Die EBEL Hauptstadt heißt weiterhin Linz! Tabellenführer Black Wings feierte gegen die Graz 99ers einen 4:1 Erfolg und schickte die Steirer damit auf den vorletzten Platz! Die Stahlstädter hingegen sind mit einer durchschnittlichen Leistung nun schon 9 Punkte vor Salzburg an der EBEL Spitze! Einen flotten Start legten beiden Teams in der Anfangsphase der Partie hin. Leader EHC LIWEST Black Wings Linz machte von Beginn weg Druck, während die Moser Medical Graz99ers auf Konter lauerten. Mit der ersten richtig schönen Aktion legten die Hausherren auch gleich die Führung vor. Martin Grabher Meier traf in der vierten Minute zum 1:0 für die Gastgeber, die auch in weiterer Folge aktiver waren. Graz wurde erst gefährlich, als die Steirer in Unterzahl agierten und sich mehrmals gefährlich vor das Tor von Alex Westlund schummelten. Die beste Chance auf den Ausgleich ließ Dustin Van Ballegooie in der elften Minute ungenützt, da er vor dem Tor zu unkonzentriert war. Mit dem Weihnachtsfrieden am Eis vorbei war es schließlich in der 13. Minute, als der Linzer Danny Irmen Manuel Ganahl mit einem Kniecheck auf das Eis beförderte. Irmen wurde für diese Aktion mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe frühzeitig zum Duschen geschickt, während seine Kollegen in Unterzahl zwei Mal haarscharf am zweiten Tor vorbei schrammten. So blieb es nach unterhaltsamen ersten 20 Minuten beim 1:0 für die Hausherren. Im zweiten Abschnitt versuchten die Grazer das Tempo aus dem Spiel zu nehmen, was ihnen dank der Unterstützung der eisläuferisch ebenfalls gehemmten Hausherren auch gelang. Sportliche Glanzlichter gab es nun keine zu sehen, dafür wurden die Strafbänke immer wieder bevölkert. Martin Mairitsch auf Linzer Seite und Brett Lysak bei den Grazern hatten bis zur Hälfte des Drittels die besten Chancen auf einen Treffer. Beinahe wäre dieser dann Rob Hisey gelungen, denn der Ex-Grazer war in der 33. Minute in einer penaltyähnlichen Situation alleine am Weg Richtung Weinhandl, der 99ers Schlussmann zeigte aber einen schönen Reflex mit der Fanghand. So blieb es auch zur zweiten Pause beim knappen 1:0 für die Hausherren, die aus ihren optischen Vorteilen keinen klareren Vorsprung erarbeiten konnten. Der Pausentee dauerte dann etwas länger, denn wieder einmal musste eine Scheibe gewechselt werden. Hier wurde allerdings die Marschrichtung schon vorgegeben, denn dieses Mal dauerte der Wechselvorgang nur 14 Minuten. Genau so schnell wie die Arbeiten am Glas legte der Leader dann auch im Schlussabschnitt vor. Gregor Baumgartner knallte die Scheibe nach nur 24 Sekunden ins lange Eck und sorgte damit auch für einen dem Spielverlauf gerechteren Zwischenstand. Mit diesem Tor lief plötzlich auch das Spiel der Hausherren wie am Schnürchen. Nun wurde wieder eisgelaufen und das Tempo samt Forechecking intensiviert. Damit hatten die 99ers ihre liebe Not und konnten sich kaum mehr aus der Umklammerung der Oberösterreicher befreien. Wenn, dann wurden die Murstädter in Unterzahl gefährlich – wie auch in der 54. Minute, als die Stange für Alex Westlund rettete. Im Gegenzug war es dann Rob Hisey, der aus spitzem Winkel das 3:0 markierte und damit war dieses Spiel endgültig entschieden. Daran änderte auch das 1:3 kurz vor Schluss nichts mehr. Dieses zerstörte zwar das Shutout von Alex Westlund, am Sieg der Hausherren war aber nicht mehr zu rütteln. Erst recht nicht, da Rob Hisey mit seinem zweiten Tor an diesem Abend knapp 90 Sekunden vor dem Ende auch noch das 4:1 ins Kreuzeck markierte und damit den Endstand fixierte. EHC LIWEST Linz - Moser Medical Graz 99ers 4:1 (1:0, 0:0, 3:1) Zuschauer: 3.650 Referees: ERD U.; ETTLMAYR T., SIEGL A. Tore: GRABHER MEIER M. (03:21 / LUKAS P., LUKAS R.), BAUMGARTNER G. (40:24 / OUELLETTE M., VEIDEMAN A.), HISEY R. (54:26 / KELLER J., MACDONALD F.), HISEY R. (58:31 / KELLER J., GRABHER MEIER M.) resp. LYSAK B. (56:30 / VAN BALLEGOOIE D., JARRETT R.) Goalkeepers: WESTLUND A. (60 min. / 19 SA. / 1 GA.) resp. WEINHANDL F. (60 min. / 31 SA. / 4 GA.) Penalty in minuten: 41 (GA-MI - IRMEN D.) resp. 30 (MISC - KLIMBACHER S.) Die Kader: EHC LIWEST Linz: BAUMGARTNER G., GRABHER MEIER M., HIRN L., HISEY R., IRMEN D., KELLER J., KURTZ J., LEAHY P., LEBLER B., LUKAS P., LUKAS R., MACDONALD F., MAIRITSCH M., MAYR M., MITTERDORFER D., MURPHY C., OBERKOFLER D., OUELLETTE M., SCHOLZ F., SPANNRING P., VEIDEMAN A., WESTLUND A. Moser Medical Graz 99ers: BISAILLON S., BLATNY Z., BUSQUE Y., CLOUTIER F., DAHLMAN T., GANAHL M., HARAND P., IBERER M., JARRETT R., KLIMBACHER S., LANGE H., LATENDRESSE O., LEFEBVRE G., LEMBACHER R., LYSAK B., MAIER P., MODERER K., PEICHA L., REINTHALER K., VAN BALLEGOOIE D., WEINHANDL F., WILFAN M.

Quelle: