Kapfenberg ringt angeschlagene Lustenauer nieder

Samstag, 10.Dezember 2011 - 22:01
 Eisenbauer

Die Ausfälle beim EHC Lustenau waren dann wohl doch offenbar zu viel - die Kapfenberg Bulls rangen die Vorarlberger trotz einer späten Aufholjagd mit 5:4 nieder und verbesserten sich damit in der Tabelle auf Platz 9.

Die ece bulls starten mit einiger Verstärkung ins heutige Spiel gegen den EHC aus Lustenau und versuchen gleich Druck zu machen. Das gelingt auch und in der 3.Minute trifft Kovacik zum 1:0. Zwei Minuten später gleichen die Gäste durch Gmeiner aus. Die Bulls bleiben aber weiter sehr aktiv und in der 10.Minute steht es 2:1 für die Hausherren. Ein Peicha Schuss geht knapp am Tor vorbei, aber die zurückprallende Scheibe landet im Tor. Die Uhr zeigt 4:31 in der Kapfenberger Eishalle und Kevin Moderer schießt mit einem Traumtor zum 3:1 ein. Er fährt verkehrt und schupft sich den Puck durch seine eigenen Beine und die des Verteidigers, steht alleine vor Goalie Bock und schießt durch seine eigenen Beine den Puck ein. Wahnsinnstreffer! Dem EHC aus Lustenau gelingt aber nach einem Bully das 3:2. Abermals ist Gmeiner der Torschütze. Dann Powerplay für die Gäste. Den Bulls gelingt ein Gegenstoß. Der Puck kommt zurück an die blaue Linie und Lembacher zieht ab. Sein Kracher landet 5 Sekunden vor der Pause zum 4:2 Pausenstand in den Maschen.

Die Lustenauer starten in Überzahl in den Mittelabschnitt und kommen zu einigen Möglichkeiten, aber Bulls Goalie Bauer hält sicher. Nach Ablauf der Strafe versuchen die Kapfenberger gleich wieder Dampf zu machen. Der Puck läuft im Angriffsdrittel, bis Ganahl eine Lücke entdeckt. Er tritt an, zieht zum Tor und schießt zum 5:2 ein. Die Vorarlberger versuchen zu verkürzen aber immer wieder ist bei Bauer im Böhlerstädter Tor Schluss. Die Bulls fighten aber wieder zurück und in der 28.Minute kommen sie zu drei Chancen hintereinander. Die beiden Torhüter wirken sehr sicher und so kommt es trotz toller Möglichkeit zu keinen weiteren Treffern in diesem Drittel.

Mit viel Schwung kommen die Gäste aus der Kabine. Immer wieder wird es vor dem Bulls Gehäuse brandgefährlich. In der 46.Minute dann Powerplay für die Stickerstädter und Ströhle trifft zum 5:3. Zu einen 5 gegen 3 Überzahlspiel kommen die Hausherren in der 49.Minute. Nach einem Reinthaler Schuss rettet für den EHC der Pfosten. Die Gäste aus Vorarlberg versuchen aber noch einmal alles um das Spiel zu drehen und ihnen gelingt 3:31 Minuten vor dem Ende der 5:4 Anschlusstreffer. Torschütze abermals Ströhle. 30 Sekunden vor dem Schluss dann noch einmal Toralarm, aber der Torschuss des EHC geht an den Pfosten und somit gewinnen die ece bulls dieses wichtige Spiel mit 5:4.

„Ein wichtiger Sieg für uns. Heute hat man gesehen das nicht viel fehlt um vorne mit dabei zu sein“, so Trainer Wanner nach dem Spiel.

Für Manual Ganahl, der ein wichtiges Tor erzielen konnte war es natürlich ein Spiel mit anderen Aufgaben wie in der Bundesliga. „Das Tempo ist natürlich um einiges niedriger aber man schlüpft plötzlich in eine andere Rolle. Man spielt auf einmal in der 1.Linie und nicht mehr in der 4ten. Es gilt das Spiel zu machen“, so der erfolgreiche Torschütze.

Kapfenberg Bulls - EHC Palaoro Lustenau 5:4 (4:2, 1:0, 0:2)
Zuschauer: 200
Referees: SIEGEL S.; GEHSLER P., JOHNSTON O.
Tore: KOVACIK M. (02:59 / ZUSEVICS Z., MODERER K.), PEICHA L. (09:48 / LARITZ M., SCHMIEDER M.), MODERER K. (15:29 / KOVACIK M., REINTHALER K.), LEMBACHER R. (19:54 / DINHOPEL T., GANAHL M.), GANAHL M. (23:13 / WILFAN M., DINHOPEL T.) resp. GMEINER C. (04:55 / ROBERTS S., VANHANEN J.), GMEINER C. (17:05 / GRABHER MEYER M.), STRÖHLE A. (45:19 / SAARINEN T., VANHANEN J.), STRÖHLE A. (56:09 / SCHEFFKNECHT P., VANHANEN J.)
Goalkeepers: BAUER R. (60 min. / 34 SA. / 4 GA.) resp. BOCK B. (59 min. / 32 SA. / 5 GA.)
Penalty in minuten: 8 resp. 16 (MISC - BOCK B.)

Die Kader:
Kapfenberg Bulls: BAUER R., DINHOPEL T., GANAHL M., GELAZIS M., HUPPMANN P., KONECNY L., KOVACIK M., KÜGERL D., LARITZ M., LEMBACHER R., MAYER M., MODERER K., PEICHA L., POHL N., REINTHALER K., ROHRER H., ROHRER R., SCHMIEDER M., STROHMEIER R., WILFAN M., ZIRNGAST O., ZUSEVICS Z.

EHC Palaoro Lustenau: BOCK B., BÜSEL S., FRITZ L., GISELBRECHT J., GMEINER C., GRABHER MEYER M., HÄMMERLE S., KAINZ P., MAYER T., ROBERTS S., SAARINEN T., SCHEFFKNECHT P., SCHÖNBERGER F., SCHRAVEN K., STAUDACH B., STRÖHLE A., VANHANEN J.

Quelle: