Zagreb setzt Siegesserie glanzlos fort

Mittwoch, 16.November 2011 - 21:24
photo_185292_20111101.jpg EXPA / Gert. Steinthaler

Zwar konnten die Bären zum Auftakt ihrer Auswärtsserie in Jesenice nicht gerade glänzen, gegen einen personell stark ersatzgeschwächten Gegner reichte es aber trotzdem zu einem 2:0 Shutoutsieg. Der sechste Erfolg in Serie für die Kroaten, die damit weiter am Weg nach vorne sind!

Mit einem Paukenschlag begann der Tag für den HK Acroni Jesenice: Markus Olsson, Martin Tuma, James Sixsmith, Johan Björk und Torjäger Lukas Hvila kehrten der Stahlstadt den Rücken. Dafür standen heute gegen KHL Medvescak Zagreb erstmals die vier Youngster Denis Rakovic, Matic Zajsek, Nik Pem und Vid Hribljan im Kader von Heikki Mälkiä und die jungen Red Steelers gaben eine Talentprobe ab.

KHL Medvescak Zagreb übernahm sofort das Kommando: Die Kroaten setzten sich gleich im Angriffsdrittel fest, doch Gasper Kroselj lief gegen seine ehemaligen Teamkollegen zur Höchstform auf. Erst in der 6. Minute konnte sich der HKJ in einem Powerplay aus der Umklammerung befreien, blieb allerdings vor dem Tor zu harmlos. Danach stand wieder Kroselj im Mittelpunkt des Geschehens und hielt sein Team mit tollen Saves im Spiel. Und fast hätten sich die vielen vergebenen Chancen der Kroaten gerächt: Denn in der 19. Spielminute verfehlte Tomi Hafner nach einem Schuss von Andrej Zidan das leere Tor.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts verabschiedete sich bei den Kroaten Geoff Waugh für zwei Minuten in die Kühlbox. Aber auch in Unterzahl sind die Kroaten immer für einen Treffer gut! Tomislav Zanoski schnappte sich im Mitteldrittel den Puck und schloss den Alleingang zur 1:0 Führung ab.  Es war bereits der achte Shorthander der Bären in der laufenden Saison (Ligaspitze)! Auch danach kamen die Kroaten immer wieder gefährlich vors Tor von Gasper Kroselj, der sich jedoch stets auszeichnen konnte und unteranderen einen weiteren Alleingang, von Frank Banham (35.) stoppte. Die beste Chance der Slowenen, die nur selten über die Mittellinie kamen, vergab erneut Tomi Hafner, der in der 36.Minute nur das Gestänge traf.

Das Schlussdrittel begann KHL Medvescak Zagreb im Powerplay. Kaum war die Überzahl beendet, traf Andy Sertich mit einem Hammer doch noch zum 2:0. Danach schalteten die Bären einen Gang zurück und das ermöglichte den Hausherren auch einige gute Chancen, aber Robert Kristan ließ sich auch bei einem Alleingang von Zidan in der 45. Minute nicht bezwingen. KHL Medvescak Zagreb spielte danach den Sieg trocken nach Hause und feierte damit den sechsten Sieg in Folge.

HK Acroni Jesenice - KHL Medvescak Zagreb 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)
Zuschauer: 1.661
Referees: FALKNER R.; ETTLMAYR T., NAGY A.
Tore: ZANOSKI T. (22:40 / BRINE D., MARTINOVIC S.), SERTICH A. (40:58 / NAGLICH A., BANHAM F.)
Goalkeepers: KROSELJ G. (59 min. / 34 SA. / 2 GA.) resp. KRISTAN R. (60 min. / 20 SA. / 0 GA.)
Penalty in minuten: 10 resp. 12

Die Kader:
HK Acroni Jesenice: ANKERST J., BERCIC J., BRUS M., DOLINSEK J., ERMAN M., FIKRT M., GRAHUT Z., HAFNER T., HRIBLJAN V., KROSELJ G., KURALT A., MAGOVAC A., MANFREDA M., PEM N., PRETNAR K., PUSA A., RAKOVIC D., TAVZELJ A., TOSIC L., ZAJSEK M., ZIDAN A.

KHL Medvescak Zagreb: BANHAM F., BLAGUS M., BRINE D., DAY G., KANAET D., KINASEWICH R., KOREN G., KOSTOVIC D., KRISTAN R., LETANG A., MACAULAY K., MARTINOVIC S., MORENCY P., NAGLICH A., OUZAS M., POKULOK S., PRPIC J., SERTICH A., SIJAN I., TRUKHNO V., WAUGH G., ZANOSKI T.

Quelle: