Kapfenberg feiert gegen den KAC den ersten Sieg

Mittwoch, 05.Oktober 2011 - 21:27
BWL 06/07, Gaucher, von oben/vorne Eisenbauer.com

Das Farmteam des KAC bleibt in der Nationalliga auch nach fünf Runden ein Punktelieferant. Gegen die Bulls aus Kapfenberg hielten die Kärntner zwar lange mit, am Ende siegten die Steirer aber klar mit 5:1 und holten damit den ersten Saisonsieg. Die ece bulls versuchen gleich von Beginn an das Spiel zu machen. Nach nur 19 Sekunden prüft Max Wilfan erstmals den KAC Goalie. Die Kapfenberger kommen immer wieder mit viel Tempo ins Angriffsdrittel. Zwingende Chancen bleiben aber aus. Die Gastgeber aus Klagenfurt kommen in der 7.Minute durch Titze zu einer guten Möglichkeit aber Oliver Zirngast ist auf dem Posten. Konecny kommt in der 12.Spielminute zu einer Doppelchance aber KAC Goalie Imrich bleibt Sieger. Im nächsten Vorstoß der Bulls gelingt aber der Führungstreffer. Nach Zuspiel von Hannes Rohrer trifft Max Wilfan. Beide Teams können danach ein Überzahlspiel nicht erfolgreich abschließen und somit bleibt es bei der 1:0 Führung für die Böhlerstädter. Die Kapfenberger starten mit einem Mann mehr auf dem Eis ins Mitteldrittel. Gerade als der fünfte Klagenfurter auf das Eis zurück kommt bringt Wilfan den Puck Richtung KAC Tor. Dinhopel verlängert den Puck in der Luft und der Puck ist zum 2:0 im Netz. In der 25.Minute dann Glück für die Bulls. Kurath trifft nur die Stange. Die Klagenfurter sind bemüht zu verkürzen. Das gelingt ihnen im Powerplay in der 29.Minute auch. Eine Sekunde vor Ablauf der Strafe ist Kuchinka zur Stelle. Nach dem Anschlusstreffer machen die ece bulls aber wieder Dampf. Kovacik und Strohmeier kommen je zweimal ganz gefährlich vor dem KAC Gehäuse zum Abschluss, aber es bleibt beim 2:1 nach zwei Abschnitten. Fünf Minuten vergehen im Schlussabschnitt und die ece bulls schlagen verdient zu. Vorerst rettet noch die Stange für die Hausherren aber Michael Schmieder ist zur Stelle und schießt zum 1:3 ein. Die Kapfenberger kontrollieren das Spiel. Dann Powerplay für die ece bulls und Strohmeier sorgt mit dem 1:4 für die Vorentscheidung zehn Minuten vor Spielende. Die Klagenfurter zwar bemüht, können aber nicht mehr zusetzen. Die Bulls spielen abgebrüht und lassen kaum Möglichkeiten des Heimteams zu. Kurz vor Spielende setzt Patrick Mayer den Schlusspunkt. Er feuert die Scheibe trocken ins Kreuzeck und sorgt für den 1:5 Endstand. Ein wichtiger Sieg für die ece bulls. Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen eine nicht zu unterschätzende Klagenfurter Mannschaft. Die aufsteigende Leistung wurde diesmal mit Punkten belohnt. Verschnaufpause bleibt für die Bulls keine, denn schon am kommenden Samstag steht in der Böhlerstadt das Steirerderby gegen den ATSE an. „Wir haben in den ersten beiden Drittel gut begonnen, aber immer wieder nachgelassen. Mit etwas Glück ist uns im Powerplay das 2:0 gelungen. Der KAC war schwer zu spielen. Im letzten Abschnitt waren wir dann sehr souverän. Unsere Leistung wird von Spiel zu Spiel stabiler“, so Trainer Wanner nach dem ersten Saisonsieg. EC KAC - Kapfenberg Bulls 1:5 (0:1, 1:1, 0:3) Zuschauer: 100 Referees: STRASSER R.; KOSMATSCH A., PIRAGIC T. Tore: KUCHINKA C. (28:24 / STEINER M., LARITZ M.) resp. WILFAN M. (11:45 / ROHRER H., DINHOPEL T.), DINHOPEL T. (20:44 / WILFAN M.), SCHMIEDER M. (44:06 / WILFAN M., PEICHA L.), STROHMEIER R. (55:44 / POHL N., KOVACIK M.), MAIER P. (58:21 / KOVACIK M., ROHRER R.) Goalkeepers: IMRICH W. (60 min. / 23 SA. / 5 GA.) resp. ZIRNGAST O. (60 min. / 23 SA. / 1 GA.) Penalty in minuten: 6 resp. 8 Die Kader: EC KAC: BERR P., BRENKUSCH A., CIRTEK P., CZECHNER S., FILIPIC M., HERRNEGGER L., HOLZER N., IMRICH W., ISOPP M., ISOPP P., JENKO E., KATNIK S., KOCZERA P., KUCHINKA C., KURATH F., LARITZ M., MÖRTL N., ROSENZOPF L., STEINER M., TITZE L., VALLANT T. Kapfenberg Bulls: BAUER R., DALLAGO L., DALLAGO M., DINHOPEL T., GELAZIS M., HUPPMANN P., KONECNY L., KOVACIK M., KÜGERL D., MAIER P., MAYER M., PEICHA L., POHL N., ROHRER H., ROHRER R., SCHMIEDER M., SCHULLER J., STROHMEIER R., WILFAN M., ZIRNGAST O., ZUSEVICS Z.

Quelle: