Aubin schießt Bullen zum Sieg in Jesenice

Sonntag, 18.September 2011 - 19:39
GEPA-18091172009.jpg GEPA / Red Bulls

Der HK Jesenice wartet auch nach vier Spieltagen auf seinen ersten Saisonpunkt! Die Krainer mussten sich trotz guter Leistung Meister Salzburg mit 2:3 geschlagen geben, womit die Red Bulls ihren zweiten Saisonsieg feierten. Salzburgs Earl mit zwei Toren, Aubin machte den Game Winner. Der HK Acroni Jesenice begann sehr nervös. Den Slowenen merkte man die Last der drei Auftakt-Niederlagen an. Davon profitierten die Red Bulls und nützten bereits in der dritten Minute ein Überzahlspiel zur Führung: Nach einem schönen Schuss von Doug Lynch war Rob Earl zur Stelle und verwerte den Nachschuss zum 1:0 (3.). Der Gegentreffer war ein Weckruf für die Truppe von Heikki Mälkiä, die in weiterer Nachfolg besser agieren und kamen in der siebten Minute auch verdient zum 1:1-Ausgleich: Youngster Luka Tosic traf per Blue-Liner. Bereits Sekunden zuvor schoss Andrej Zidan am leeren Tor vorbei. Dieser Treffer gab den Hausherren großen Aufwind: Klemen Pretnar und Co. wurden nun immer gefährlicher: Aleksandar Magovac ließ aber einem Sitzer aus (9.). Besser machte es schließlich Nejc Berlisk, der in der zwölften Minute mit einem Hammer Josh Tordjman durch die Beine zum 2:1 bezwang. Auch danach hatten die Slowenen mehr vom Spiel und immer wieder war Tordjman gefordert! Zu Beginn des Mitteldrittels gab es einige Strafen: Die Gastgeber kamen so sogar zu einem doppelten Powerplay: Jaka Ankerst, Andrej Tavzelj und Antti Pusa scheiterten aber allesamt mit guten Chancen an Josh Tordjman. Erst mit Fortdauer des Spiels kamen die Bullen wieder zu guten Chancen und schafften in der 29. Minute auch den Ausgleich: Nach Zuspiel von Manuel Latusa war Earl ein zweites Mal erfolgreich. Dann ging das Tempo im Spiel zurück und die Chancen wurden weniger. Gefährlicher in ihren Aktionen waren nun allerdings die Red Bulls aus Salzburg. Auch in den letzten 20 Minuten war das Tempo nicht mehr so hoch, wie noch zu Beginn des Spiels. Die besten Chancen hatten beide in Überzahl. Ein Powerplay brachte schließlich auch die Entscheidung in diesem Spiel: In der 53. Minute passte der Puck - nach einem Schuss von Brent Aubin von der blauen Linie - genau unter die Latte. Danach hatten der Meister das Spiel unter Kontrolle und spielte den Sieg ins Trockene. Der HKJ bleibt damit auch nach vier Spielen ohne Punktegewinn. HK Acroni Jesenice - EC Red Bull Salzburg 2:3 (2:1, 0:1, 0:1) Zuschauer: 1.542 Referees: GEBEI P.; NAGY A., NEMETH M. Tore: TOSIC L. (06:15 / ZIDAN A., BERCIC J.), BERLISK N. (11:07 / BERGSTRÖM P., OLSSON M.) resp. EARL R. (02:09 / RAFFL T., TRATTNIG M.), EARL R. (29:07 / LATUSA M., RAFFL T.), AUBIN B. (52:57 / TRATTNIG M., EARL R.) Goalkeepers: FIKRT M. (59 min. / 32 SA. / 3 GA.) resp. TORDJMAN J. (60 min. / 20 SA. / 2 GA.) Penalty in minuten: 12 resp. 16 Die Kader: HK Acroni Jesenice: ANKERST J., BERCIC J., BERGSTRÖM P., BERLISK N., BJÖRK J., BRUS M., DOLINSEK J., FIKRT M., HAFNER T., HVILA L., KROSELJ G., KURALT A., MAGOVAC A., OLSSON M., PRETNAR K., PUSA A., SIXSMITH J., TAVZELJ A., TOSIC L., ZIDAN A. EC Red Bull Salzburg: ABID R., AUBIN B., BISCHOFBERGER J., BOIS D., CARRIER A., EARL R., ERLICH D., HEINRICH D., HOFER F., HÖNECKL T., KRISTLER A., LATUSA M., LYNCH D., RAFFL T., REITZ E., SCHIECHL M., SCHLACHER M., TORDJMAN J., TRATTNIG M., UNTERWEGER M., WELSER D., WILLIAMS J.

Quelle: