Transfergeflüster: 99ers bestätigen Short, Wilfan und Reinthaler

Dienstag, 10.Mai 2011 - 10:28
ec_graz_99ers_logo_2010-2011.jpg

Die Graz 99ers haben weitere Bausteine in ihrer Kaderplanung bestätigt. Die Zugänge von Rodi Short und Kris Reinthaler waren bereits seit einiger Zeit "offene Geheimnisse", zudem kommt mit Max Wilfan vom ATSE zurück.

Die Graz 99ers verpflichten zwei weitere Verteidiger und einen Stürmer für die neue Saison: Rodi Short kommt als amtierender Nationalligameister von VEU Feldkirch nach Graz. Nach 5 Jahren in Nordamerika wird der gebürtige Grazer Kris Reinthaler sich wieder das Trikot der 99ers überstreifen. Max Wilfan wurde nach einem Gastspiel beim ATSE wieder in die Kampfmannschaft der 99ers zurückgeholt.

Rodi Short ist 23 Jahre alt, gebürtiger Kanadier und erzielte erst vor wenigen Wochen das Championship Winning Goal in der Overtime für seinen Ex-Club VEU Feldkirch. Mit 45 Punkten (14 Tore, 31 Assists) aus 44 Spielen hatte er dabei großen Anteil am Gewinn der Meisterschaft.

Eine weitere Verstärkung ist der 22-jährige Verteidiger Kris Reinthaler, an dem auch die Black Wings dran gewesen sind. Der mit Parademaßen (1,91m und 91kg) ausgestattete Grazer spielte die beiden letzten Saisonen im Augsburg College (NCAA Tier 3) und brachte es insgesamt auf 27 Punkte in 52 Spielen. In der Saison 2008/2009 gewann er mit den St. Louis Bandits den Robertson Cup, die älteste Trophäe im amerikanischen Junior Hockey, die es für den Gewinner der North American Hockey League (NAHL) Playoffs gibt.

Mit Max Wilfan bleibt ein junger Österreicher nächstes Jahr in Graz. Der 20-jährige Stürmer wurde in der Vorsaison an den ATSE verliehen und wird nächstes Jahr wieder das Dress der Moser Medical Graz99ers tragen. Wilfan, der bis 2010 in Schweden sein Handwerk lernte, erreichte mit dem österreichischen U20 Nationalteam heuer bei der U20-WM in Bled die Bronze Medaille.

„Mit Reinthaler und Wilfan forcieren wir zwei junge Österreicher in der Kampfmannschaft der 99ers, mit Short als jungen Kanadier holen wir den Publikumsliebling und Schlüsselspieler der VEU von der Nationalliga in die EBEL“, so Mario Richer. „Mit diesen jungen, hungrigen sowie den bisher verpflichteten routinierten Spielern setzen wir unseren eingeschlagenen Weg für die nächste Saison fort!“

Quelle: