Tampa schockt Washington mit Serien-Break

Samstag, 30.April 2011 - 6:28
 Eisenbauer

Die Tampa Bay Lightning haben gleich im ersten Spiel der zweiten Play Off Runde mit einer Überraschung aufgezeigt. 4:2 siegten die Bolts beim großen Favoriten in Washington und eroberten das Heimrecht in dieser Serie! Die Conference Halbfinalpaarung im Westen begann mit einem Paukenschlag, denn in der dritten Minute gingen die Gäste aus Tampa in Führung, was Washington aber nicht schockte. Die Capitals fuhren in weiterer Folge Angriff um Angriff und ließen auch nach dem schnellen Ausgleich (5.) nicht nach. Tampa Bay überstand diese Drangperiode zwar nicht ganz unbeschadet und geriet zu Beginn des Mitteldrittels erstmals in Rückstand, arbeitete sich aber langsam ins Spiel. Ein Doppelschlag Ende des zweiten Abschnitts drehte diesen Serienauftakt dann zu Gunsten der Bolts. Downie traf in der 37. Minute zum Ausgleich und Steve Stamkos im Power Play 32 Sekunden vor der zweiten Pause zur 3:2 Führung. Dem hatte Washington nicht mehr viel entgegen zu setzen, denn Tampa schaltete auf ein striktes Defensivkonzept und ließ nur noch fünf Torschüsse durch die Capitals zu. Die Hausherren versuchten zwar noch einmal alles und holten ihren Torhüter auch noch vom Eis, anstatt des Ausgleichs fiel aber das 4:2 für die Gäste, die damit in der Serie mit 1:0 in Führung gingen. Es war der vierte Sieg in Folge für die Tampa Bay Lightning, drei davon gelangen auf fremdem Eis. Die Capitals stehen in der Nacht auf Montag unter Druck und müssen zu Hause auf diesen ersten Rückstand in der Best of Seven Serie reagieren.

Quelle: