99ers mit Matchpucks im Oberligafinale

Donnerstag, 24.März 2011 - 22:54
 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Das Farm Team der Graz 99ers hat in der Oberliga den Meistertitel zum Greifen nahe. Die Grazer schlugen auch Kapfenberg im zweiten Finale und brauchen nach einem 6:3 nur noch einen Sieg, um sich den Titel zu holen! Die Oberligamannschaft der Moser Medical Graz99ers hat am Abend mit einem 6:3 (1:1, 1:1, 4:1) Heimsieg über die Kapfenberg Bulls in der best-of-five Oberliga-Finalserie auf 2:0 gestellt und haben am Samstag damit den ersten Matchball zum Meistertitel! Das Ergebnis wirkt zwar deutlich, über zwei Drittel war das Spiel aber offen, die Entscheidung zugunsten der 99ers fiel erst im Schlussdrittel. Die 99ers starten mit zwei Powerplays in die Partie, können diese aber nicht zu einer frühen Führung ummünzen. Die erste Hälfte dieses Drittels gehört klar den 99ers, der erste Treffer des Abends gelingt aber den Kapfenbergern: Liga-Topscorer Christian Schablas fälscht einen Schuss von Huppmann ein und bringt Kapfernberg mit seinem 21. Saisontor überraschend in Führung. Die 99ers finden weiterhin gute Chancen vor, der Ausgleich gelingt Moritz Mayer aber erst exakt drei Minuten vor Drittelende. Auch im zweiten Drittel sind die 99ers optisch die stärkere Mannschaft, Tore bleiben in dieser Spielphase – genauso wie Strafen – aber vorerst aus. Erst in Minute 37 gelingt den 99ers endlich der Führungstreffer durch Max Wilfan – Kapfenberg schlägt aber nur zwei Minuten später mit dem Anschlusstreffer durch Daniel Achaz zurück, somit endet auch das zweite Drittel mit 1:1. Im letzten Drittel stellen die 99ers schließlich die Weichen auf Sieg: Nach nur zwei Spielminuten bringt Moritz Mayer unter Mithilfe von Kapfenberg-Keeper Bauer die 99ers erneut in Führung, vier Minuten später kann Verteidiger Robert Lembacher (heute mit drei Assists und einem Tor punktebester Grazer) erstmals eine zwei-Tore-Führung herstellen, er trifft zum 4:2. Die Vorentscheidung fällt dann in Minute 50: die Kapfenberger fassen kurz hintereinander zwei Strafen aus, die 99ers lassen sich in der daraus resultierenden einminütigen 5:3-Überzahl nicht lange bitten und Manuel Laritz schließt eine schöne Kombination zum 5:2 ab. Die Kapfenberger kommen zwar vier Minuten vor Schluss noch zu einem Treffer, die 99ers spielen den Sieg aber sicher ins Trockene. Den Schlusspunkt setzt Michael Ortner per empty-netter zum 6:3. Fünfzehn Sekunden vor Schluss kassieren die diszipliniert agierenden 99ers noch die einzige Zweiminutenstrafe dieses Abends. Spiel drei der Serie findet am Samstag (19 Uhr) in Kapfenberg statt. Dass die Grazer in Kapfenberg gewinnen können, haben sie am Dienstag bereits bewiesen, unterschätzen werden die 99ers die heimstarken Kapfenberger aber auf keinen Fall – immerhin war die Niederlage am Dienstag erst die erste Heimniederlage der Saison für die Kapfenberger. Zudem müssen die 99ers weiterhin ohne die gesperrten Manuel Ganahl und Kevin Moderer auskommen. Moser Medical Graz 99ers - Kapfenberg Bulls 6:3 (1:1, 1:1, 4:1) Referees: KASPAR C.; KAPUN S., TILLIAN S. Tore: MAYER M. (17:00 / LEMBACHER R.), WILFAN M. (36:01 / LEMBACHER R., KUMPOSCHT S.), MAYER M. (42:04 / LEMBACHER R., ORTNER M.), LEMBACHER R. (46:36 / DINHOPEL T., KUMPOSCHT S.), LARITZ M. (50:49 / WILFAN M., DALLAGO L.), ORTNER M. (59:30 / WILFAN M.) resp. SCHABLAS C. (09:41 / HUPPMANN P., FRITZ O.), ACHAZ D. (38:18 / SCHMIEDER M., FRITZ O.), STÜHLINGER J. (55:24 / SCHMIEDER M., HIDEN D.) Goalkeepers: GORIUPP F. (60 min. / 20 SA. / 3 GA.) resp. BAUER R. (60 min. / 43 SA. / 5 GA.) Penalty in minuten: 2 resp. 8 Die Kader: Moser Medical Graz 99ers: DALLAGO L., DALLAGO M., DINHOPEL T., EICHLSEDER M., GORIUPP F., GRATZER D., GUNDEL F., KONECNY L., KUMPOSCHT S., LARITZ M., LEHMANN G., LEMBACHER R., MAYER M., OBERLEITNER M., ORTNER M., PEICHA L., ROZNER L., SCHULLER J., WILFAN M., ZIRNGAST O. Kapfenberg Bulls: ACHAZ D., BAUER R., DORNHOFER M., FRITZ O., HASENHÜTL M., HIDEN D., HUPPMANN P., KÜGERL D., ROHRER H., ROHRER R., SCHABLAS C., SCHMIEDER M., STRASSEGGER M., STÜHLINGER J., WINKLER L., WINTER B. Stand Play Off Finale (Best of Five): Kapfenberg Bulls - Moser Medical Graz 99ers 0:2 (1:2, 3:6)

Quelle: