ATSE gewinnt Gruppe B mit Heimsieg über Lustenau

Dienstag, 15.Februar 2011 - 21:57
Siegesjubel beim ATSE Graz 08/09 ATSE Graz

Der EHC Infrafit Lustenau verliert das entscheidende Spiel der unteren Gruppe gegen den ATSE Graz mit 3:1 und muss damit im Playoff Viertelfinale gegen den HC TWK Innsbruck ran. Die Steirer spielen gegen die Jungbullen aus Salzburg.

Bereits in der 4. Minute nutzte der aufgerückte Verteidiger, Florian Martin, einen Querpass von Toni Saarinen zum 0:1. Noch im ersten Spielabschnitt drückten die Grazer aber auf den Ausgleich, scheiterten aber immer wieder am gut postierten Lustenauer Schlussmann Bernhard Bock.

Im zweiten Drittel gelingt Michael Pollross (25.), nach Vorarbeit von Ruppert Strohmeier, der Ausgleichstreffer zum 1:1. Er reagierte am schnellsten und stocherte die Scheibe über die Linie. Noch im Mitteldrittel gelang Ziga Grahut (36.) in einem Konterangriff das 2:1. Der davon eilende Jürgen Tschernutter legte perfekt auf den mitlaufenden Slowenen auf.

Im Schlussabschnitt machen die Gäste zu wenig, um den so wichtigen Ausgleich zu erzwingen. Die Grazer nutzen in der Endphase das verwaiste Tor zum 3:1 Endstand. Martin Pewal besorgt quasi mit der Schlusssirene den Empty-Net Treffer.

ATSE Graz - EHC Infrafit Lustenau 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)
Zuschauer: 230
Referees: ERD U.; SIX H., TRATTNIG R.
Tore: POLLROSS M. (24:27 / STROHMEIER R., KLEINHEINZ A.), GRAHUT Z. (35:03 / POLLROSS M., TSCHERNUTTER J.), PEWAL M. (59:59 / MANA M., WILFAN F.) resp. MARTIN F. (03:15 / SAARINEN T., SCHÖNBERGER F.)
Goalkeepers: SILA A. (60 min. / 24 SA. / 1 GA.) resp. BOCK B. (59 min. / 31 SA. / 2 GA.)
Penalty in minuten: 6 resp. 12

Die Kader:
ATSE Graz: BRUNNEGGER M., DINHOPEL F., DINHOPEL T., GLANZER M., GRAF F., GRAHUT Z., GRUBER G., KLEINHEINZ A., LINDGREN V., MANA M., PEWAL M., POLLROSS M., SILA A., STEFAN D., STROHMEIER R., TSCHERNUTTER J., WEIßKIRCHER F., WILFAN F., WILFAN M., WINZIG P.

EHC Infrafit Lustenau: ALFARE T., BOCK B., BONETTI M., EILER C., FRITZ M., GRABHER MEYER M., HÄMMERLE S., KAINZ P., KUUSISTO M., MARTIN F., PENKER G., PETER P., SAARINEN T., SCHÖNBERGER F., SCHRAVEN K., STAUDACH B., STRÖHLE A., URBAN T., VANHANEN J.

Quelle: