Lustenau startet mit Sieg in Zwischenrunde

Dienstag, 25.Januar 2011 - 22:03
© by WU2005

Im ersten Spiel der Zwischenrunde setzte es für den ATSE einen Dämpfer. In Lustenau zog man denkbar knapp mit 1:2 (1:0, 0:2, 0:0) den Kürzeren. Vesa Surenkin musste heute mit Daniel Stefan, Dominik Walchshofer und Florian Graf gleich 3 Verteidiger vorgeben. Deshalb brachte er heute Christian Ban als Verteidiger zum Einsatz. Vom ersten Bully weg zeigten sich beide Teams sehr konzentriert und vor allem auf die Defensivarbeit bedacht. Es kam zu wenigen zwingenden Möglichkeiten und wenn, dann waren Bernhard Bock und Florian Weisskircher für ihr Team ein sicherer Rückhalt. Kurz vor der ersten Pausensirene fiel dann aber doch der erste Treffer der Partie. Nach Vorarbeit von Tobias Dinhopel traf Max Wilfan zur nicht unverdienten Führung. Im Mitteldrittel starteten die Gastgeber gleich mit einem Powerplay, dass sie prompt durch Ströhle zum Ausgleich nützten. Davon unbeeindruckt drängte der ATSE auf die erneute Führung und schnürte die Vorarlberger immer wieder ein. Allerdings war stets bei Bernhard Bock Endstation, der teilweise über sich hinaus wuchs. Kaltschnäuziger zeigten sich die Lustenauer in Person von Toni Saarinen. Der finnische Top-Legionär schloss mit seinem 17. Saisontor einen der wenigen gefährlichen Angriffe ab. Mit der Führung kamen die Vorarlberger in weiterer Folge etwas auf, Florian Weisskircher verhinderte aber den dritten Treffer. In den letzten 20 Minuten erhöhte der ATSE nochmals die Schlagzahl und drängte auf den Ausgleich. Doch selbst mit zwei Mann mehr am Eis war der Kasten der Lustenauer wie vernagelt und immer wieder war ein Verteidiger oder Goalie Bock dazwischen. In den letzten 10 Minuten war der ATSE dann meist in Unterzahl und konnte nicht mehr zusetzen. Der EHC brachte den Sieg in trockene Tücher. EHC Infrafit Lustenau - ATSE Graz 2:1 (0:1, 2:0, 0:0) Zuschauer: 763 Referees: SMETANA L.; KRUTAK W., MATHIS N. Tore: STRÖHLE A. (20:55 / SAARINEN T., SCHÖNBERGER F.), SAARINEN T. (32:07 / SCHÖNBERGER F., VANHANEN J.) resp. WILFAN M. (17:28 / DINHOPEL T.) Goalkeepers: BOCK B. (60 min. / 45 SA. / 1 GA.) resp. WEIßKIRCHER F. (60 min. / 38 SA. / 2 GA.) Penalty in minuten: 12 resp. 20 Die Kader: EHC Infrafit Lustenau: ALFARE T., BOCK B., BONETTI M., EILER C., FRITZ M., GRABHER MEYER M., HÄMMERLE S., KAINZ P., KUUSISTO M., LISSEK M., MARTIN F., PENKER G., PETER P., SAARINEN T., SCHÖNBERGER F., SCHRAVEN K., STAUDACH B., STRÖHLE A., URBAN T., VANHANEN J. ATSE Graz: BAN C., BRUNNEGGER M., DINHOPEL T., GLANZER M., GORIUPP F., GRAHUT Z., GRUBER G., KLEINHEINZ A., MANA M., PASCO R., PEWAL M., POLLROSS M., TEPPERT A., TSCHERNUTTER J., WEIßKIRCHER F., WILFAN F., WILFAN M., WINZIG P.

Quelle: