ATSE bleibt mit Niederlage im Wald Fünfter

Sonntag, 23.Januar 2011 - 0:10
 MKL / eishockeybilder.com

In einem hochdramatischen Spiel musste sich der ATSE Graz heute dem EHC Bregenzerwald nach Penaltyschiessen mit 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:0, 0:1) geschlagen geben. Trotzdem bleiben die Grazer Fünfter und gehen mit 4 Bonuspunkten in die Zwischenrunde. Im ersten Drittel in der Freiluftarena Alberschwende in der heurigen Saison brauchte der ATSE ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Die Gastgeber konnten sogar ein Poweerplay durch Harjula zur Führung nützen. Postwendend schlugen die Grazer aber zurück und kamen nach einem schönen Angriff der dritten Linie zum Ausgleich. Nach Vorarbeit von Max Wilfan traf Tobias Dinhopel zum 1:1. In der Folge war der ATSE nahe am Führungstor, scheiterte aber mehrfach in aussichtsreicher Position an EHC-B Goalie Lundin. Nach der ersten Pause kamen die Gastgeber stärker aus der Kabine und hatten auch mehr vom Spiel. Bei einem Stangenschuss waren sie dem 2:1 schon sehr nahe, das dann wenig später auch fiel. Andreas Beiter traf in der 35. Minute nach Assist von Harjula. Danach mussten die Grazer sogar noch eine 3 gegen 5 Unterzahl überstehen, in der Florian Weisskircher sein Team vor einem höheren Rückstand bewahrte. Als im Schlussdrittel Daniel Stefan sogar mit 5 Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe vom Eis musste hatte Bregenzerwald die Chance zur Vorentscheidung, doch der ATSE veretidigte sich bravourös. Im Anschluss drängten die Steirer auf den Ausgleich, doch immer wieder war bei Lundin Endstation. Erst Kapitän Mana erlöste sein Team mit einem Powerplaytor fünf Minuten vor Schluss. Beim Unentschieden blieb es dann bis nach der Verlängerung und es ging ins Penaltyschiessen. Da hatten die Vorarlberger mehr Glück und Andreas Beiter traf als einziger und bescherte seinem Team den Zusatzpunkt. Da Lustenau zuhause gegen Dornbirn verlor, bleibt der ATSE Graz aber Fünfter und beginnt mit 4 Bonuspunkten die Zwischenrunde mit dem Auswärtsspiel in Lustenau. EHC Bregenzerwald - ATSE Graz 3:2 n.P. (1:1, 1:0, 0:1, 0:0, 1:0) Zuschauer: 212 Referees: DOSTAL R.; NICOLIC M., RAMBAUSEK O. Tore: HARJULA T. (07:10 / BACKLUND P., LEHTONEN T.), BEITER A. (34:20 / LEHTONEN T., PFEIFFER D.), BEITER A. (65:00) resp. DINHOPEL T. (07:42 / WILFAN M., WILFAN F.), MANA M. (54:22 / BRUNNEGGER M., PASCO R.) Goalkeepers: LUNDIN D. (65 min. / 51 SA. / 2 GA.) resp. WEIßKIRCHER F. (65 min. / 24 SA. / 3 GA.) Penalty in minuten: 10 resp. 45 (MISC - PEWAL M., GA-MI - STEFAN D.) Die Kader: EHC Bregenzerwald: BACKLUND P., BEITER A., BEITER M., BEREUTER D., EDLINGER P., GMEINER C., GRUBER D., HARJULA T., HAUSER D., KOSNJAK M., LEHTONEN T., LUNDIN D., MITGUTSCH B., MITGUTSCH D., PFEIFFER D., POHL G., PURKHARD H., STADELMANN M., STAUDACH E., UNTERBERGER M., WOLF P. ATSE Graz: BAN C., BRUNNEGGER M., DINHOPEL T., GLANZER M., GORIUPP F., GRAHUT Z., GRUBER G., KLEINHEINZ A., MANA M., PASCO R., PEWAL M., POLLROSS M., STEFAN D., TEPPERT A., TSCHERNUTTER J., WEIßKIRCHER F., WILFAN F., WILFAN M., WINZIG P.

Quelle: