Leader KAC beendet seinen Jesenice Komplex

Sonntag, 09.Januar 2011 - 21:12
img_6040.jpg MKL / Hockeyfans.at

Zwei Mal in Serie hatte der HK Jesenice gegen den KAC gewonnen und damit die aktuelle Minikrise der Rotjacken mit beeinflusst. Doch die Klagenfurter schlugen im fünften Saisonduell zurück und erkämpften sich einen 3:2 Penaltysieg gegen die Slowenen. Mit diesen beiden Punkten bauen die Kärntner ihre Tabellenführung wieder aus. Das Spiel begann mit wütenden Angriffen des KAC, der in der 4. Minute auch für 75 Sekunden zu einem 5:3-Powerplay bekam, dieses allerdings nicht nützen konnte. Besser machten es die Slowenen, die ihr erstes Überzahlspiel durch Eric Werner zur Führung nützten. Nach einem Check von Rafael Herburger an Andrej Zidan musste der junge Slowene von der Rettung weggebracht werden. Danach gingen die Gemüter etwas hoch: Andrew Schneider und Robert Sabolic gerieten aneinander und Brett Lysak kassierte nach einem Kniecheck und anschließender Kritik fünf Minuten + Spieldauer + Matchstrafe. Die einzige Ausbeute des EC-KAC in Powerplay blieb ein Stangenschuss von Johannes Reichel (17.). Der EC-KAC drängte zu Beginn des Mitteldrittels auf ihren ersten Treffer und konnte das Match in doppelter Überzahl durch einen Doppelpack von Mike Craig drehen. In einem Match, in dem Härte und Kampf Trumpf war, kamen die Zuschauer voll auf ihre Rechnung und der HK Acroni Jesenice wenige Sekunden nach Ablauf eines Powerplay durch Toni Dahlman (32.) zum 2:2-Ausgleich. Im Schlussdrittel drängten zunächst beide Teams auf die Entscheidung, doch beide Verteidigungsreihen standen sehr gut. Im Finish riskierten beide Mannschaften nichts mehr und so ging die Partie in die Overtime. In der Verlängerung hatte der EC-KAC die große Chance auf den Sieg, spielte für 1:20 Minuten mit zwei Mann mehr, allerdings ohne Torerfolg. Daher musste ein Penaltyschießen entscheiden, in dem Gregor Hager für den Sieg der Rotjacken sorgte. EC KAC - HK Acroni Jesenice 3:2 n.P. (0:1, 2:1, 0:0, 0:0, 1:0) Zuschauer: 3.872 Referees: KELLNER R.; SPORER M., WURZER D. Tore: CRAIG M. (21:32 / SCHULLER D., RATCHUK P.), CRAIG M. (25:18 / RATZ H., SCHULLER D.), HAGER G. (65:00) resp. WERNER E. (07:38 / LYSAK B., CAVOSIE M.), DAHLMAN T. (32:22 / CAVOSIE M., WERNER E.) Goalkeepers: CHIODO A. (65 min. / 38 SA. / 2 GA.) resp. FIKRT M. (65 min. / 38 SA. / 3 GA.) Penalty in minuten: 34 (MISC - SCHNEIDER A.) resp. 78 (MATCH - LYSAK B., GA-MI - LYSAK B., MISC - SABOLIC R.) Die Kader: EC KAC: BRANDNER C., BROWN S., CHIODO A., CRAIG M., FUREY K., GEIER M., HAGER G., HERBURGER R., HUNDERTPFUND T., KALT D., KIRISITS J., PIRMANN M., RATCHUK P., RATZ H., REICHEL J., SCHELLANDER P., SCHNEIDER A., SCHULLER D., SCHUMNIG M., SHANTZ J., SPANNRING P., SWETTE R. HK Acroni Jesenice: BECKETT J., BIZALJ P., BRUS M., CAVOSIE M., DAHLMAN T., DOLINSEK J., ERMAN M., FIKRT M., HAFNER T., JEGLIC Z., LYSAK B., MAGOVAC A., MANFREDA M., PETROV A., ROBAR M., SABOLIC R., SUSANJ G., TICAR R., WERNER E., ZIDAN A.

Quelle: