Jungbullen können HCI nur ärgern

Samstag, 08.Januar 2011 - 22:00
RBS II 07/08, Pachler, Goalie Action Eisenbauer.com

„Die Ausfälle von Rem Murray und Trevor Gallant tun weh, aber wir sind bereit“, tönte Verteidiger Stefan Pittl noch vor der Partie in Salzburg bei den Bullen. Und das Tiroler Eigengewächs sollte Recht behalten. Nach einem starken Auftritt behielten die Innsbrucker Haie mit 3:1 die Oberhand. Damit ist der HC TWK Innsbruck im Grunddurchgang nicht mehr von Platz Eins zu verdrängen.

Lediglich in den ersten Minuten konnten die Jungbullen mit dem souveränen Tabellenführer aus dem Inntal mithalten. Doch mit der ersten dicken Chance von Alexander Höller übernahmen die Innsbrucker schließlich das Kommando. Die Salzburger wurden immer mehr in das eigene Drittel gedrängt. Die Führung war nur eine Frage der Zeit. Markus Prock hatte schließlich die passende Antwort parat. Er traf nach einem Traumpass von Alex Höller zur wichtigen 1:0-Führung. Andreas Hanschitz erhöhte nur wenige Minuten später im Powerplay auf 2:0.

Auch im Mittelabschnitt änderte sich nichts am Spielgeschehen. Die Innsbrucker waren drückend überlegen. Lediglich die Fülle an Chancen wurde nicht in Tore umgemünzt. Ob Alexander Höller, Marc Schönberger, oder Jakub Ruckay – das Tor der Salzburger schien wie vernagelt. Kurz vor der Drittelsirene durchbrach der Mann des Abends schließlich wieder die kurze Torsperre. Markus Prock staubte zur hochverdienten 3:0-Führung ab.

Damit war die Vorentscheidung gefallen. Die Jungbullen aus Salzburg konnten im Schlussdrittel zwar noch einmal verkürzen. Doch die Haie zeigten sich im Anschluss zu abgeklärt. Eine Schrecksekunde gab es am Ende aber doch noch. Nach einem schweren Zusammenprall mit Philipp Kink musste ein Cracks aus Salzburg mit Halskrause bestückt ins Krankenhaus transportiert werden. Der Wiener im Haiedress wurde anschließend mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt. Am Triumph der Innsbrucker Haie änderte aber auch die fünfminütige Unterzahl nichts mehr.

EC Red Bull Salzburg - HC TWK Innsbruck "Die Haie" 1:3 (0:2, 0:1, 1:0)
Zuschauer: 120
Referees: FLADENHOFER W.; KONTSCHIEDER K., MAURER A.
Tore: VAN LIJDEN J. (43:26 / TRUMMER M., FELLINGER S.) resp. PROCK M. (11:58 / MÖSSMER P., HÖLLER A.), HANSCHITZ A. (15:11 / RUCKAY J., PEDEVILLA F.), PROCK M. (38:42 / HÖLLER A., MATTIE J.)
Goalkeepers: KONOVALOV A. (60 min. / 34 SA. / 3 GA.) resp. IBERER M. (60 min. / 22 SA. / 1 GA.)
Penalty in minuten: 6 resp. 45 (MATCH - KINK P., MISC - PEDEVILLA F.)

Die Kader:
EC Red Bull Salzburg: ANTONSON H., DULLER C., FELLINGER S., HOLMBERG J., HUMMER M., ISOPP P., KADLEC J., KESZEI J., KONOVALOV A., KONRADSHEIM C., KUCHINKA C., MAKOVSKY J., PODLIPNIK M., SAMARDZIC S., SCHETTINA K., SCHILLER R., SEEWALD J., TRUMMER M., VAN LIJDEN J., WALDHAUSER G., ZOPF P.

HC TWK Innsbruck "Die Haie": ECHTLER C., HANSCHITZ A., HÖLLER A., IBERER M., JAGERSBACHER J., KINK P., MATTIE J., MÖSSMER P., PEDEVILLA F., PITTL S., PROCK M., RAINER M., RUCKAY J., SARG A., SCHÖNBERGER M., STEINER H., STERN F.

Quelle: