ÖEL: Riesentöter Lustenau will erneut das Ländle Derby gewinnen

Samstag, 28.Dezember 2002 - 15:16

Schafft der EC Supergau Feldkirch die Trendwende, oder folgt die fünfte Niederlage in Serie? Am Sonntag geht es im dritten Vorarlberg - Derby der Saison gegen den EHC Lustenau und um die Revanche für die 3:5 Niederlage in der letzten Runde vor Weihnachten!



Sonntag, 29.12.2002, 19.00 Uhr
Gunz EHC Lustenau - EC Supergau Feldkirch
Schiedsrichter: Ira; Rainer, Wendner.

Der Aufsteiger ist weiter in der Krise. Die Pause leitete keine Wende ein, Feldkirch verlor nach dem letzten Spiel vorher auch das erste danach. Dafür sorgen jetzt andere Teams für Sensationen: Innsbruck rangiert erstmals seit Saisonbeginn am 3. Platz, Lustenau bog Rekordmeister KAC und verbannte ihn an die 5. Stelle.

Jetzt sind die Lustenauer zum zweiten Streich nach Weihnachten bereit und wollen Feldkirch die fünfte Niederlage in Folge verpassen.

Beim EC Supergau krankt es momentan an der Chancenverwertung. Die Seriensieger wirkten besonders im letzten Drittel, als Innsbruck bereits 5:1 voran lag, unsicher und einfallslos. Sie kämpften zwar weiter, doch mehr als Ergebniskosmentik war nicht drinnen.

Coach Fritz Ganster war kurz nach dem Premiere-Spiel ratlos wegen der vielen vergebenen Chancen. Bis zum morgigen Derby muss sich das ändern, sonst droht die nächste Niederlage beim clever und defensiv absolut diszipliniert spielenden Gegner in der Rheinhalle.

Die letzte Begegnung der beiden Teams vor zwei Wochen endete 5:3 für Lustenau.

Nach dem Rücktritt von Head Referee Peter Gotthardt leitet sein steirischer Landsmann Hans Jörg Ira das Vorarlberg-Derby.
Quelle: