Transfergeflüster: Pewal komplettiert ATSE Kader

Mittwoch, 26.Mai 2010 - 18:27
atsewappen2008_frei.jpg

Nach einer Reihe von jungen Spielern hat der ATSE Graz seinen Sturm für die kommende Saison mit einem erfahrenen Österreicher komplettiert: Martin Pewal (31) wechselt vom frisch gebackenen Meister EC hagn_leone Dornbirn in die Steiermark zum Aufsteiger. Der groß gewachsene gelernte Mittelstürmer hatte letzte Saison großen Anteil am Meistertitel der Bulldogs. Neben seinen 40 Scorerpunkten (14 Tore/26 Assists) glänzte der gebürtige Villacher aber vor allem mit seinen für ihn bekannten Tugenden. Als klassischer Zwei-Wege-Stürmer ist er nicht nur offensiv, sondern auch defensiv für jedes Team ungemein wertvoll. Sportdirektor Lindqvist kennt ihn noch aus seiner Zeit bei Red Bull Salzburg, wo die beiden in der Saison 2004/05 gemeinsam arbeiteten. Pewal bringt viel Erfahrung und vor allem eine bemerkenswerte Erfolgsliste mit. Bis zur letzten Saison war er seit der Saison 1998/99 durchgehend in der EBEL bei vier verschiedenen Teams – EC VSV, Black Wings Linz, Red Bull Salzburg, HC TWK Innsbruck - insgesamt 509 Partien im Einsatz. Dabei brachte der 13-fache Internationale das Kunststück zu Wege, mit gleich drei verschiedenen Mannschaften die Meisterschaft zu gewinnen. Mit seiner Routine soll er beim ATSE Graz vor allem eine Führungsrolle übernehmen und in den wichtigen Phasen Verantwortung übernehmen. Mit der Verpflichtung von Martin Pewal ist der Sturm des ATSE Graz für die kommende Saison vollzählig und rekrutiert sich ausschließlich aus österreichischen Spielern. Auch bei der Besetzung der beiden letzten offenen Plätze wird der ATSE auf einheimische Kräfte vertrauen und damit ohne Legionär ins erste Nationalligajahr seit 1980/81 gehen. Kader ATSE GRAZ 2010/11 Tor: Markus Seidl Abwehr: Michael Mana Manfred Unterweger Alexander Neubauer Matthias Gruber Thomas Stibernitz (neu) Florian Graf (neu) Dominik Walchshofer (neu) Sturm: Diethard Winzig Philipp Winzig Franz Wilfan Andreas Kleinheinz Martin Pewal (neu) Michael Pollross Christian Widauer Peter Preis Christian Hofmaier Ralph Schabauer (neu) Oliver Fritz (neu) Martin Glanzer (neu) Jürgen Tschernutter (neu)

Quelle: