Sperren für Bobby Robins und Andras Benk

Mittwoch, 10.Februar 2010 - 14:10
img_9097.jpg MKL / eishockeybilder.com

Der Strafsenat der Erste Bank Eishockey Liga verhängte über Bobby Robins (HK Acroni Jesenice) und Andras Benk (SAPA Fehervar AV19) nach Matchstrafen jeweils eine Sperre von einem Spiel. Beide haben ihre Strafen bereits abgesessen. Bobby Robins vom HK Acroni Jesenice hat im Heimspiel gegen Graz am Freitag, den 05. Februar 2010, nach einem Check gegen Manuel Ganahl eine Matchstrafe kassiert. Der Strafsenat entschied für dieses Vergehen auf ein Spiel Sperre. Der US-Stürmer hat seine Sperre bereits gegen den EC VSV abgesessen und ist damit im nächsten Match der Red Steelers am Dienstag, den 16. Februar 2010 beim EC Red Bull Salzburg wieder spielberechtigt. Auch Andras Benk (SAPA Fehervar AV19) erhielt am 05. Februar beim Gastspiel in Wien nach einer Rauferei eine Matchstrafe. Da die Rauferei von dem 22-jährigen Stürmer ausging, wurde Benk als einziger Spieler mit einer Matchstrafe bestraft. Der Strafsenat verhängte über Benk eine Sperre von einem Spiel, da bei dem Handgemenge keine Hilfsmittel (Schläger,…) verwendet wurden. Der Ungar hat seine Sperre bereits gegen den EC Red Bull Salzburg abgesessen und darf damit beim nächsten Match der Teufel am Dienstag, den 16. Februar 2010, zu Hause gegen Titelverteidiger EC-KAC wieder einlaufen.

Quelle: