Letztes Slowenenderby in der EBEL

Samstag, 30.Januar 2010 - 15:55
09-10-bwl-jes1-m.iberer1.250.jpg BWL/Eisenbauer.com

Schlusslicht HK Acroni Jesenice empfängt am Sonntag (19 Uhr!) Erzrivale HDD TILIA Olimpija Ljubljana. Die Drachen gewannen heuer erst drei ihrer 25 Auswärtsspiele. Auch wenn das Play-off für den HK Acroni Jesenice schon seit einiger Zeit außer Reichweite ist, haben die Red Steelers in den letzten sechs Runden des Grunddurchgangs noch viel vor: Bereits in den letzten Spielen zeigte der HKJ das man kein Punktelieferant mehr ist: Diese Erfahrung mussten am Freitag auch die LIWEST Black Wings Linz machen: Der HKJ siegte mit 3:2 nach Verlängerung und entführte die Punkte. Mit viel Selbstvertrauen geht das Schlusslicht daher am Sonntag ins Derby gegen Ljubljana. Coach Mike Posma gratulierte seiner Mannschaft noch auf der Heimfahrt für die tolle Leistung und zum Sieg. Jetzt haben die Red Steelers auch im Derby gegen Erzrivale HDD TILIA Olimpija Ljubljana zwei Punkte im Visier. Mit einem Sieg können die Stahlstädter auch an Olimpija und Platz neun bis auf zwei Punkte heranrücken. „Wir gehen in jedes Spiel um 2 Punkte zu holen. Die Mannschaft wird wieder ihr Bestes geben. Alle freuen sich schon auf das Derby gegen Olimpija“, so Jesenice Headcoach Mike Posma, der die Schi-Weltcup-Rennen von Kranjska Gora im Fernsehen verfolgte. Beim HKJ sind Andrej Zidan und Klemen Pretnar (beide krank) fraglich. Gasper Susanj ist angeschlagen. Topscorer ds HKJ ist Andrej Makrov mit 48 Punkten (25 Tore und 23 Assists). Der Este führt mit 25 Treffern auch die klubinterne Torschützenliste an, was Ligaweit Platz 2 bedeutet. Junge Drachen mit großer Zukunft Ohne Punkte musste die junge Truppe von Hannu Järvenpää am Freitag die Heimreise aus Szekesfehervar antreten. Der Play-off-Zug ist für die grünen Drachen damit wohl endgültig abgefahren. Zehn Punkte fehlen den Slowenen nun sechs Runden vor dem Ende des Grunddurchgangs bereits auf Platz acht und dem EC-KAC. „Die Youngsters haben eine wirklich gute Leistung gezeigt, aber es ist noch eine Steigerung drinnen. Die Burschen können aber viel Positives mitnehmen: Die Jungs haben gesehen, dass sie das Potential haben in dieser Liga zu spielen: Sie haben genügend Können und Schnelligkeit für diese Liga. Das sollte Ihnen genügend Motivation für die nächsten Spiele und Saisonen in dieser Liga geben“, berichtete Coach Hannu Järvenpää, der für das Derby in Jesenice sehr zuversichtlich ist: „Wir brauchen und wollen einen Sieg! Uns erwartet am Sonntag sicherlich ein hartes, aber faires Eishockeyspiel.“‘ Ein Abstecher zu den Schi-Weltcup-Rennen nach Kranjska Gora ist für den begeisterten Wintersportler nicht drinnen: „Ich habe viel Arbeit vor mir: Ich muss zum Beispiel Eishockeyspiele auf DVD analysieren oder mir Gedanken über das Line-up machen.“ Die Drachen müssen in Jesenice ohne Bostjan Golicic, Ales Music (beide sollen ihr Comeback am Dienstag im Heimspiel gegen Linz feiern), Jure Kralj und Matt Higgings auskommen. Nicht mehr im Kader ist Harlan Pratt, der den Klub verlassen hat. In der Auswärtstabelle belegen die Slowenen aktuell mit acht Punkten – davon drei Siegen – aus 25 Spielen den letzten Platz. Beim HKJ konnten die Hauptstädter in dieser Saison allerdings bereits gewinnen. Die meisten Punkte der aktiven Drachen hat Kevin Mitchell gesammelt. Der Kapitän hält bei 34 Punkten (neun Tore und 25 Assists). Die meisten Tore hat Youngster Ziga Pance (12) erzielt. Sonntag, 31. Jänner 2010, 19 Uhr, Sport TV Slovenia live. HK Acroni Jesenice – HDD TILIA Olimpija Ljubljana (244). Schiedsrichter: BERNEKER, Korosec, Peiskar. Bisherige Saisonduelle: 13.09.2009: HDD TILIA Olimpija Ljubljana – HK Acroni Jesenice 4:1 (1:0, 3:1, 0:0). 16.10.2009: HK Acroni Jesenice – HDD TILIA Olimpija Ljubljana 7:5 (2:0, 1:3, 4:2). 27.11.2009: HDD TILIA Olimpija Ljubljana – HK Acroni Jesenice 5:2 (0:0, 2:1, 3:1). 04.12.2009: HK Acroni Jesenice – HDD TILIA Olimpija Ljubljana 7:8 (0:3, 3:3, 4:2). 01.01.2010: HDD TILIA Olimpija Ljubljana – HK Acroni Jesenice 3:4 n.P. (1:2, 0:1, 2:0, 0:0, 0:1).

Quelle: