Eurohelden aus Salzburg erwarten Leader Graz

Montag, 18.Januar 2010 - 15:36
gepa-27120965010.jpg GEPA/Red Bulls

EC Red Bull Salzburg wird nach drei Siegen im Continental-Cup bei der Rückkehr in die Liga gleich mit Leader Moser Medical Graz 99ers konfrontiert. EC Red Bull Salzburg gegen Moser Medical Graz 99ers, Erster gegen Vierter, Tabellenführer gegen Continental-Cup-Sieger oder: Wie schlägt sich Neuzugang Andre Lakos gegen die Top-Linie der Panther? Zwei junge Spieler mit großem Potenzial fehlen dem EC RED Bull Salzburg gegen den Tabellenführer: Kevin Puschnik und Robert Lembacher werden beide morgen mit dem non-contact skaten beginnen. Lembacher erklärte uns: „Wir müssen den Conti-Cup abhaken. Wir haben das zweite unserer drei Saisonziele erreicht und wollen nun auf das dritte losgehen. Gegen Graz ist es absolut erforderlich 100% zu geben.“ Zu den Play-Offs hat der Verteidiger eine eigene Meinung: „Uns ist es offen gestanden ziemlich egal, auf wen wir im Viertelfinale der Play-Offs treffen werden. Wir wollen Meister werden und dazu müssen wir sowieso jeden besiegen. Dabei wird uns Andre Lakos natürlich helfen. Er ist – wie ganz Österreich weiß – ein Top-Verteidiger, der hinten kompromisslos aufräumt, aber auch offensive Qualitäten besitzt. Wir können ihn sehr gut brauchen, zumal es jetzt auf die Play-offs zu geht und niemand auch nur einen Millimeter Boden zu verschenken hat.“ Beim EC Red Bull Salzburg hat Mike Siklenka als Liga-Achter mit 21 Treffern die Nase vorn. nach Punkten führt Kapitän Thomas Koch sein Team mit 55 an, das reicht im Vergleich aller Spieler für Platz vier. Chris Harand: „Warnung zur richtigen Zeit“ Bei den Gästen aus Graz fehlen mit Rod Jarrett, Patrick Harand und Manuel Ganahl drei Spieler, die schon länger verletzt sind. Chris Harand sieht dem Spiele gegen die Red Bulls entspannt, aber mit dem notwendigen Ernst entgegen: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Der Druck ist grundsätzlich nicht mehr so groß, doch jetzt geht es um das Untermauern des ersten Platzes, darum, zu zeigen, dass wir die Mannschaft in der Liga sind, die es zu schlagen gilt.“ Außerdem nahm Harand zur von Bill Gilligan im Radio geäußerten Kritik Stellung: „Die ist schon bei den richtigen Leuten angekommen. Die angesprochenen Spieler wissen, dass der Coach mehr von ihnen erwartet und werden entsprechend reagieren. Der Schuss vor den Bug kam zur richtigen Zeit und war auch in der Öffentlichkeit gut aufgehoben. Einzelgespräche machen nicht immer Sinn.“ Sein Team kann in Unterzahl auf Stärke bauen: Die Panther sind nicht nur die beste Auswärtsmannschaft der Liga sonder verfügen auch über das Penalty Killing. 86.77% aller Unterzahl-Phasen überstehen die Grazer unbeschadet. Mit Warren Norris (25 Saison-Tore) und Eric Healey (58 Saisonpunkte stellen die Moser Medical Graz 99ers den zweiterfolgreichsten Torjäger und den besten Punktejäger im Ligavergleich. Das gesamt Team zeigt sich durch überdurchschnittlich wenige Strafen aus, der Crack mit den meisten Strafminuten (62) ist Chris Harand. Dienstag, 19. Januar 2010, 19:15 Uhr SKY Sport AUSTRIA LIVE EC Red Bull Salzburg - EC Medical Moser Graz 99ers (224) Schiedsrichter: BERNEKER, SCHIMM, Neuwirth, Rambausek Bisherige Saisonduelle: 02.10.2009: EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz 99ers 5:6 n.P. (1:1, 4:2, 0:2, 0:0, 0:1) 11.10.2009: Moser Medical Graz 99ers - EC Red Bull Salzburg 7:4 (2:2, 4:0, 1:2) 20.11.2009: EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz 99ers 4:3. n.V.(2:1, 0:0, 1:2, 1:0) 18.12.2009: Moser Medical Graz 99ers – EC Red Bull Salzburg 2:3 (1:0, 1:2, 0:1)

Quelle: