Stolpert Leader Graz bei den Black Wings?

Donnerstag, 07.Januar 2010 - 14:22
09-10-ebehl-bwl-zag1-pallestrang1.250.jpg BWL/Eisenbauer.com

Der EHC LIWEST Black Wings Linz empfängt am Freitag Tabellenführer Moser Medical Graz 99ers. Bei den Stahlstädtern ist Mark Szücs gesperrt. Die Oberösterreicher feierten zuletzt zwei Siege in Folge. Die Murstädter, die das beste Auswärtsteam der Liga sind, sogar vier Siege am Stück! Es geht Schlag auf Schlag weiter für den EHC LIWEST Black Wings Linz! Nach den Siegen gegen Rekordmeister EC-KAC (2:1) und das Schlusslicht HK Acroni Jesenice (4:3) empfangen die Oberösterreicher am Freitag die Moser Medical Graz 99ers. Gegen den Leader wollen die Black Wings Linz ihre Erfolgsserie fortsetzen: Außerdem haben Philipp Lukas und Company im Jahr 2010 bereits fünf von sechs möglichen Zählern geholt und Rang 4 damit wieder etwas abgesichert. „Wir wollen aber unbedingt in der Tabelle zumindest da bleiben, wo wir derzeit sind“, so Co-Trainer Rick Nasheim: „Dafür müssen wir die hinter uns platzierten Mannschaften schlagen und vielleicht auch den ein oder anderen Punkt gegen die Spitzenteams mitnehmen.“ Am Freitag gäbe es dazu die erste Möglichkeit, wenngleich es eine sehr schwere Aufgabe für die Linzer sein wird. Gerade auch, weil das aktuelle Programm, gepaart mit den Aufstellungsproblemen in der Defensive schön langsam an den Kräften zehrt. „Wir haben das in den letzten Spielen immer wieder gesehen. Gerade gegen Ende hin schwinden die Kräfte und wir machen einige Fehler, die nicht sein müssten“, so der Co-Trainer. Im Saisonduell mit dem Leader steht es 2:2. Nach zwei Auftaktsiegen, mussten die Linzer zuletzt zwei Mal als Verlierer das Eis verlassen und kassierten dabei ein Torverhältnis von 1:6. „Wir haben in den letzten beiden Spielen gegen Graz nicht gut gespielt“, gab sich Rick Nasheim im Hinblick auf das nächste Duell mit dem Leader kritisch: „Wir müssen gegen sie besser spielen, um eine Chance auf einen Sieg zu haben. Sie spielen sehr gefährlich, sind effizient und können ein Match in kürzester Zeit entscheiden. Wir müssen 60 Minuten vollen Einsatz bringen. Das haben wir in dieser Saison noch nicht oft gezeigt.“ Mark Szücs gesperrt Die U20-Nationateamspielen Alexander Pallestrang und Lorenz Hirn werden am Freitag das Training mit der Mannschaft wieder aufnehmen. Verteidiger Alexander Pallestrang könnte gegen den Leader schon einige Shifts bekommen. Mark Szücs fehlt weiterhin gesperrt. Topscorer der Black Wings ist Pat Leahy mit 51 Punkten (20 Treffern und 31 Assists). Der 30-jährige Amerikaner führt mit 20 Saisontreffern aktuell auch die klubinterne Torschützenliste an. Seriensieger Graz Das „Werkl“ der Moser Medical Graz 99ers läuft auch im Jahr 2010 weiterhin auf Hochtouren. Der Tabellenführer gewannen am Dienstag – auch das dritte Spiel des Jahres - gegen die Vienna Capitals mit 4:2 und verteidigte damit Platz 1. Für die Steirer war es der vierte Sieg in Folge! Am Freitag müssen Harry Lange und Company nun zu den Black Wings nach Linz. Im Saisonduell steht es 2:2, wobei die letzten beiden Spiele klar an die Murstädter gingen. Nach dem 4:2-Heimsieg gegen die Vienna Capitals – nach 0:2-Rückstand nach zwei Abschnitten – sah man bei den Grazer nur strahlende Gesichter. „In den ersten beiden Abschnitten waren die Wiener super. In der Pause sagte Bill Gilligan zu uns - wir sollen nur geduldig bleiben. Dann sind uns zu Beginn des letzten Drittels gleich zwei Treffer innerhalb von nur einer Minute gelungen, das war natürlich optimal“, so Kapitän Harry Lange. Als Lohn durften die 99ers am Mittwoch einen freien Tag genießen. Nach den letzten Erfolgen reist der 99ers-Tross am Freitag zuversichtlich nach Oberösterreich. „Natürlich fährt man nach solchen Siegen mit Selbstvertrauen nach Linz. Aber die Black Wings haben ein gutes Team, sie haben drei kompakte Linien und mit Alex Westlund einen super Goalie. Außerdem haben sie Heimvorteil. Wir müssen wieder bereit sein, in der Defensive gut stehen und vorne unsere Chancen nützen“, so der Stürmer. Defensivspezialisten Die Verteidigung ist bisher das Prunkstück der Moser Medical Graz 99ers: Erst 96 Gegentore mussten Sebastien Charpentier bzw. Fabian Weinhandl, der mit einer Fangquote von 92,09 Prozent die Torhüter-Statistik in der Erste Bank Eishockey Liga anführt, in den ersten 40 Runden hinnehmen. Weiters sind die 99ers im Penaltykilling Ligaspitze (86,86 Prozent ihrer Unterzahlspiele überstehen Harry Lange und Co. ohne Gegentreffer) und das fairste Team in der Liga (nur 13,33 Minuten pro Spiel verbringen die Graz 99ers durchschnittlich auf der Strafbank). Mit 26 Punkten (12 Siege) aus 20 Spielen ist der Leader auch das beste Auswärtsteam der Liga! Mit Eric Healey stellt man auch den Liga-Topscorer: Der Amerikaner hält bei 53 Punkten (19 Tore, 34 Assists). Die meisten Tore hat Warren Norris (24) erzielt, was ligaweit Platz zwei bedeutet. Bei den Murstädtern fehlen weiterhin Manuel Ganahl, Rodney Jarrett und Manuel Ganahl. Freitag, 08. Jänner 2010, 19.15 Uhr. EHC LIWEST Black Wings Linz – Moser Medical Graz 99ers (205). Schiedsrichter: FALKNER, Podlesnik, Widmann. Bisherige Saisonduelle: 20.09.2009: EHC LIWEST Black Wings Linz – Moser Medical Graz 99ers 3:1 (2:0, 0:0, 1:1). 27.10.2009: Moser Medical Graz 99ers – EHC LIWEST Black Wings Linz 4:5 n.P. (2:2, 1:1, 1:1, 0:0, 0:1). 29.11.2009: Moser Medical Graz 99ers – EHC LIWEST Black Wings Linz 3:1 (1:0, 0:1, 2:0). 22.12.2009: EHC LIWEST Black Wings Linz – Moser Medical Graz 99ers 0:3 (0:1, 0:1, 0:1).

Quelle: