U20 verliert auch gegen Salzburg

Mittwoch, 09.September 2009 - 18:45
 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Österreichs U20-Nationalteam unterliegt im zweiten Testspiel dem EC Red Bull Salzburg mit 1:6. Damit ist die erste Testspiel-Serie schon wieder vorbei. Weiter geht es im Oktober, wo zwei weitere Begegnungen gegen Nationalligavereine auf dem Programm stehen. Einen Tag nach dem 1:3 gegen die FBI VEU Feldkirch steht den U20-Cracks ein weiterer starker Gegner bevor. Nationalligist Salzburg präsentiert sich eisläuferisch überlegen und bringt die rot-weiß-rote Verteidigung ein ums andere Mal in Bedrängnis. Nach dem zweiten Tor durch den starken Philipp Ullrich steht es nach 28 Minuten bereits 5:1 für die Jungbullen. Kurz davor gelang Manuel Ganahl der Ehrentreffer. Dem Ergebnis misst Head Coach Dieter Werfring allerdings wenig Bedeutung bei: „Die beiden Spiele haben ihren Zweck erfüllt: Wir haben gesehen, welche Spieler in unseren Reihen dieses hohe Tempo mitgehen können und welche nicht.“ In etwas weniger als einem Monat steht ein weiteres Kräftemessen mit zwei Nationalligavereinen auf dem Programm. Dann wartet niemand Geringerer als Titelverteidiger EHC Oberscheider Lustenau und Vizemeister EC Dornbirn. „Wir freuen uns auf diese beiden Begegnungen“, blickt Werfring auf die Spiele am 6. und 7. Oktober. „Ich hoffe, dass dann einige Spieler, die hier verletzt waren, wieder dabei sind und wir mehr Paroli bieten können.“ Testspiele 9. September, Salzburg EC Red Bull Salzburg – Team Austria 6:1 (2:0, 3:1, 1:0) Torschützen: Philipp Ullrich (11., 28.), Brent Aubin (16., 55.), Fabian Ecker (21.), Christoph Sternat (24.) bzw. Manuel Ganahl (26.) 8. September, Feldkirch FBI VEU Feldkirch – Team Austria 3:1 (0:1, 2:0, 1:0) Torschützen: Marc Colleoni (28.), Raimund Divis (32.), Johannes Hehle (43.) bzw. Nikolaus Hartl (16.)

Quelle: