Black Wings gegen Zug um Einzug ins Finale

Sonntag, 30.August 2009 - 7:55
 Eisenbauer

Es ist angerichtet: die Wings stehen beim EuroCanCup in Kanada im Halbfinale und werden dort in der Nacht zum Montag (00:00 Uhr MESZ) zum zweiten Mal innerhalb von etwas mehr als 24 Stunden auf den EV Zug treffen. Ein Duell, das zur Frage der Kraftreserven werden könnte. „Wir haben in diesem Spiel vieles gut gemacht, aber auch einiges schlecht“, resümierte Trainer Kim Collins nach dem Match am Samstag gegen den EV Zug. „Das erste Drittel war nicht so gut, im Mitteldrittel haben wir super gespielt, dann haben wir uns 20 Minuten frei genommen. Zum Glück sind wir im letzten Drittel aber wieder zurück gekommen!“ Es war ein dramatisches und abwechslungsreiches Duell, das sich die beiden Mannschaften im letzten Gruppenspiel geliefert haben, jetzt geht es im Halbfinale erneut gegeneinander. Die Schweizer konnten dabei von Glück sprechen, denn beinahe wäre dem EHC München im letzten Gruppenmatch noch eine Sensation geglückt. Obwohl die London Knights mit Todd Bertuzzi einen Superstar in ihre Reihen geholt hatten, konnten die Deutschen bis zum Schluss mithalten und ein 4:4 nach regulärer Spielzeit erkämpfen. Da die Knights dann doch noch in Overtime mit 5:4 triumphierten, ist das Turnier für München zu Ende und Zug darf im Halbfinale ran. Für die Schweizer wird das Match gegen Linz der bereits dritte Auftritt innerhalb von nur drei Tagen. Diese Intensität und etwas Verletzungspech könnten das Duell gegen die LIWEST Black Wings zu einer Frage der Kräfte machen. Die Oberösterreicher hatten einen Tag mehr Pause und sollten daher frischer sein, doch auch sie sind bemüht, sich schnell zu regenerieren. „Wir müssen jetzt schauen, dass wir uns schnell und gut ausrasten, gut essen und uns möglichst perfekt auf das Re-Match gegen Zug vorbereiten“, erklärt Co-Trainer Rick Nasheim die kurze Zeit zwischen den beiden Duellen mit den Schweizern. „Wir müssen wieder hart spielen, hart arbeiten und werden dann hoffentlich auch dieses Match für uns entscheiden können!“ Im Tor wird in diesem Halbfinale wieder Alex Westlund stehen, der am Samstag eine Pause verordnet bekam. „Er hätte sonst drei Spiele innerhalb von drei Abenden gehabt und das wäre zu viel gewesen“, so Nasheim. „Unsere jungen Torhüter haben sich eine Chance verdient und gezeigt, dass sie diese auch zu nützen wissen. Wir werden sie in der Saison öfter brauchen und sie bekommen normaler Weise nicht so viel Eiszeit.“ Zufrieden mit den Leistungen seiner Backup Goalies war auch Trainer Kim Collins, der aber die Hilfe der Vorderleute bekrittelte. „Wir haben es vor allem Gerald Kastner nicht immer sehr leicht gemacht, haben ihn oft einfach hängen lassen. Zum Schluss hat er uns mit einem Supersave gerettet und im Spiel gehalten. Hut ab vor der Leistung dieser beiden Jungs!“ Ab sofort zählen nur noch Siege und ein Erfolg gegen den EV Zug würde für die Oberösterreicher den Einzug ins Finale bedeuteten. Dort hätte man dann die Chance, sich gegen London für die Auftaktniederlage zu revanchieren. Aber so weit denken die LIWEST Black Wings noch nicht, sie konzentrieren sich zuerst auf ihren nächsten Gegner – und genießen weiterhin das Turnier. Vor allem Brad Purdie, der am Samstag zum besten Spieler der Partie gewählt wurde. Seine Motivation liegt in der Familie: „Es sind 15 bis 20 Leute aus meiner Verwandtschaft hier, auch meine Mutter, die mich seit 12 Jahren nicht mehr spielen gesehen hat! Das Drehbuch dieses Spiels hätte nicht besser für mich geschrieben werden können.“ Montag, 31. August 2009, 00:00 Uhr LIWEST Black Wings Linz – EV Zug John Labatt Centre, London, Ontario (Kanada) Der Spielplan beim EuroCanCup: 26.8.2009: London Knights – LIWEST Black Wings 7:2 (3:0, 2:1, 2:1) 27.8.2009: EHC München – EV Zug 5:6 n.V. (3:1, 2:2, 0:2, 0:1) 28.8.2009: EHC München - LIWEST Black Wings 2:3 (1:0, 1:3, 0:0) 29.8.2009: EV Zug – London Knights 3:5 (3:1, 0:1, 0:3) 29.8.2009: LIWEST Black Wings - EV Zug 7:5 (0:0, 3:2, 4:3) 30.8.2009: EHC München – London Knights 4:5 n.V. (2:1, 1:1, 1:2, 0:1) 31.8.2009: LIWEST Black Wings – EV Zug 00:00 MESZ (30.8.09, 06:00 PM EST) 01.9.2009: Finale EuroCanCup 01:30 MESZ (31.8.09, 07:30 PM EST)

Quelle: