Transfergeflüster: Black Wings vergeben letzten Legionärsplatz

Freitag, 31.Juli 2009 - 7:12
Spielerpräsentation des Heimteams beim Viertelfinale Black Wings Linz - VSV. Eisenbauer.com

Nun haben auch die Black Wings ihre Transfertätigkeiten für die kommende Saison abgeschlossen. Die Linzer verpflichteten den Kanadier Franklin MacDonald, der aus der AHL kommt. Der Kader der Black Wings ist vollständig! Mit dem 24-jährigen Kanadier Franklin MacDonald wurde der letzte noch offene Platz bei den Linzern vergeben und die Saison 2009/10 kann damit beginnen. Für MacDonald ist die Stahlstadt kein Neuland, denn der Verteidiger stand bereits einmal in der Keine Sorgen EisArena am Eis. MacDonald gastierte im August des vergangenen Jahres mit den London Knights bei den Black Wings und kommt nun auf Empfehlung von Pat Curcio, der sich neben den London Knights auch für den bevorstehenden EuroCanCup verantwortlich zeichnet, in die EBEL. Zuletzt stand der junge Verteidiger zwei Jahre in der AHL im Einsatz und hatte bei den Rochester Americans eine sehr defensive Aufgabe zu erfüllen. Das erklärt auch die Punkteausbeute in den letzten beiden Jahren: 112 AHL Spiele für Rochester, 2 Tore, 21 Assists. Dass er es aber auch anders kann, weiß der Linzer Co-Trainer Rick Nasheim: "Franklin ist ein junger Mann, der gut in unsere Mannschaft passen wird. Er ist ein guter Eisläufer und vor allem auch ein Mann, den wir im Power Play einsetzen können. Er hat das zwar in den letzten beiden Jahren nicht mehr so spielen dürfen, aber in der ECHL und bei seinen Juniorenteam hatte er in den Special Teams oft die Rolle eines Vorbereiters und Offensivverteidigers. Das sieht man dann auch an seinen älteren Statistiken.“ Der 1,82 m und 90 kg Mann schreckt aber auch nicht davor zurück, seinen Körper einzusetzen. In den vergangenen Jahren hat sich MacDonald zu einem Allrounder entwickelt, der den LIWEST Black Wings wärmstens ans Herz gelegt wurde. Dem Kanadier steht im neuen Dress eine aufregende Zeit bevor: nicht nur, dass er das erste Mal im Ausland aktiv wird, er kehrt in wenigen Wochen wieder nach Kanada zurück und trifft dort beim EuroCanCup auf seine ehemaligen Kollegen der London Knights. Zuvor wird er sich mit der Mannschaft in Linz vorbereiten und trifft am Montagvormittag in München ein. Ebenso wie Trainer Kim Collins und Verteidigerkollege Darrel Scoville wird er aus der bayerischen Landeshauptstadt abgeholt und am Nachmittag des 3. August in Linz erwartet. Während einige der österreichischen Spieler schon wieder in Linz sind, wird die Mannschaft also am Montag komplett sein. Beinahe im Stundentakt landen die Cracks aus Nordamerika am Blue Danube Airport und beziehen im Anschluss wieder jene Wohnungen, die für die kommenden Monate ihr zu Hause bilden werden.

Quelle: