Schweden sichert sich die Bronzemedaille

Sonntag, 10.Mai 2009 - 19:13
 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Dank ihrer Power Play Stärke holte sich Schweden bei der WM in der Schweiz die Bronzemedaille und lies damit die USA wieder einmal leer ausgehen. 4:2 gewannen die TreKronor, drei Tore fielen in numerischer Überlegenheit. Zwei Mal in Folge hatte Schweden in einem entscheidenden Spiel um eine Medaille immer den Kürzeren gezogen, in der Schweiz sollte das anders sein. Die Skandinavier hatten zwar gegen die USA optisch Nachteile, doch Gegner USA zerbrach an einer ausgezeichneten Torhüterleistung auf Seiten der Tre Kronor. Goalie Liv, der den Großteil der WM wegen einer Verletzung nicht eingesetzt werden konnte, hielt 37 Torschüsse der Nordamerikaner und war damit Vater des 4:2 Erfolges. Den Rest erledigten die Special Teams der Schweden, die drei Treffer erzielten. Den Schlusspunkt setzte der Olympiasieger in der Schlusssekunde mit dem vierten Tor ins leere Netz. Damit ging die USA auch heuer wieder leer aus und muss weiterhin auf einen Medaillenzuwachs warten. Das letzte Mal mit Edelmetall heimgekehrt sind die US Boys von der WM in Prag im Jahr 2004, damals mit Bronze. Schweden - USA 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) Tore: 25:14 0:1 JOHNSON J (LILES JM) - PP 33:24 1:1 ERIKSSON L (MARTENSSON T/WEINHANDL M) - PP 35:57 2:1 MARTENSSON T (WEINHANDL M/ERIKSSON L) - PP2 42:15 2:2 PAVELSKI J 49:00 3:2 GUNNARSSON C (WEINHANDL M) - PP 59:59 4:2 ODUYA J (JONSSON K) - EN Schüsse: 28:39 Strafen: 16:22

Quelle: