Titelverteidiger Russland kämpft wieder um Gold

Freitag, 08.Mai 2009 - 18:21
 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

In einem der besten Spiele der WM 2009 in der Schweiz konnte sich der Titelverteidiger im Halbfinale knapp durchsetzen. Gegen das junge Team USA wurde Russland aber alles abverlangt, die Entscheidung gelang erst zwei Minuten vor Schluss - jetzt geht es für die Sbornaja um Gold, die USA kämpft noch um Bronze.

Packendes Eishockey auf höchstem Niveau - das erste Halbfinale bei der WM in der Schweiz ließ das Eishockeyherz höher schlagen. Wie fast immer bei einem WM Turnier wurde zumindest einmal im ersten Halbfinale ein sensationelles Match geboten, in dem sich die USA teuer verkauften.

Das junge US Team forderte Weltmeister Russland bis zur allerletzten Sekunde und überraschte die Sbornaja mit einer ausgeklügelten Defensivstrategie. Die Russen hatten so im ersten Drittel zwar mehr vom Spiel, ihre Schüsse drangen aber kaum bis zum US Tor vor. Ganz anders die Amerikaner, die auf Konter setzten und gegen die eisläuferisch bevorteilten Russen zu glänzenden Möglichkeiten kamen.

Nach torlosen ersten 20 Minuten waren es sogar die Amerikaner, die in Führung gingen (24.), doch dank zweier Genieblitze von Ilya Kovalchuk drehten die Russen die Partei mit einem Doppelschlag (32./35.) um. Aus der Pausenführung wurde aber nichts, denn zwei Minuten vor der Sirene glich das Team USA aus und ließ die Spannung für die letzten 20 Minuten weiter steigen.

In diesem Schlussdrittel rettete zuerst zwei Mal die Stange für Russland, ehe schließlich ein Power Play die Entscheidung brachte. Radulov hatte von der blauen Linie abgezogen, sein Schuss wurde vor dem Tor unhaltbar abgefälscht und die Scheibe zappelte zum 3:2 im Tor.

Die Zeit: 58:13 - alles lief also für die Sbornaja. Nur nicht die US Boys, die sich noch einmal aufbäumten und alles versuchten, um noch einmal auszugleichen. Zwei Sekunden vor der Sirene wäre es dann fast so weit gewesen, doch der Schuss der Amerikaner wurde abgewehrt und so jubelten nach 60 Minuten nur die Russen.

Der Titelverteidiger steht mit seinem 18. WM Sieg en Suite zum zweiten Mal in Folge im Endspiel und wartet auf seinen Gegner. Dieser wird aus dem zweiten Halbfinalduell zwischen Kanada und Schweden gesucht. Die USA kämpfen am Samstag im Spiel um Platz 3 um ihre erste WM Medaille seit dem Jahr 2004 (damals Bronze in Prag).

Russland - USA 3:2 (0:0, 2:2, 1:0)
23.46 0:1 BROWN, Dustin
31.20 1:1 KOVALCHUK, Ilya (ZINOVIEV, Sergei)
34.25 2:1 FROLOV, Alexander (KOVALCHUK, Ilya)
38.03 2:2 OKPOSO, Kyle (HAINSEY, Ron/LILES, John Michael)
58.13 3:2 GOROVIKOV, Konstantin (RADULOV, Alexander/NIKULIN, Ilya) - PP
Schüsse: 23:20
Strafen: 6:6

Quelle: