Österreich Nummer 16 der Welt

Freitag, 08.Mai 2009 - 5:51
 Pastl

Kurz vor der WM war das österreichische Eishockey die Nummer 17 der Welt, nach der WM kehrten die rot-weiß-roten Vertreter auf Platz 16 zurück. In der Weltrangliste verliert man trotzdem den Anschluss. Die IIHF Weltrangliste wird nach Beendigung der WM auch den Abstand Österreichs zur Weltelite darstellen. Das ÖEHV Team wird auf Platz 16 geführt werden und damit gegenüber der letzten offiziellen Rangliste keine Veränderung erreicht haben. Vor der WM war Österreich in einer inoffiziellen Reihung noch auf Platz 17 gestanden. 2.285 Punkte hat Österreich in der aktuellen Weltrangliste und tritt damit auf der Stelle. Diese Statistik zeigt deutlich, was auch bei den Titelkämpfen immer wieder klar wird: der Abstand nach hinten wächst, der Rückstand nach vorne aber auch. Direkt hinter den Österreichern ist Slowenien gelistet, das gleich um zwei Plätze nach hinten durchgereicht wurde und nun 95 Punkte hinter Team Austria steht. Ungarn nimmt Rang 20 ein, bleibt also dort, wo man schon vor der WM war. Direkt vor den Österreichern steht mit Italien das derzeit wohl einzige Team in Reichweite der ÖEHV Cracks. Der Aufsteiger verlor zwar einen Rang, bleibt aber um 5 Zähler vor dem Team Austria. Der größe Aufsteiger in der Weltelite ist Frankreich, das um gleich vier Plätze von Rang 18 auf 14 vorstürmte. Aber auch den Franzosen fehlen auf die Top 13 mehr als 100 Punkte. Der größte Absteiger in den oberen Regionen ist Deutschland, das bekanntlich auch sportlich abgestiegen wäre. Das DEB Team wird nach der WM nur noch Platz 12 in der Weltrangliste einnehmen. Österreichs Gegner bei der B-WM 2010 sind wie folgt gereiht: 19. Ukraine (Vorjahr 17) 21. Japan (22) 23. Litauen (23) 24. Niederlande (24) 32. Serbien (30) Top Positionen noch unklar Nach Beendigung der Viertelfinals bei der WM in der Schweiz sind nur noch die ersten drei Positionen in der Weltrangliste umkämpft. Russland und Kanada rittern noch um die Spitzenposition, mit Schweden als Zünglein an der Waage. Die USA haben sich durch die gute Leistung bei der WM um einen Platz nach vorne geschoben (5) und Tschechien überholt. Ebenfalls ihre Plätze getauscht haben Weißrussland (8) und Slowakei (9). Profitiert haben auch Lettland (10) und Norwegen (11), die Deutschland überholt haben. Die inoffizielle Weltrangliste vor dem Halbfinale: 1. ? 2. ? 3. ? 4. Finnland (4) 5. USA (6) 6. Tschechien (5) 7. Schweiz (7) 8. Weißrussland (9) 9. Slowakei (8) 10. Lettland (11) 11. Norwegen (12) 12. Deutschland (10) 13. Dänemark (13) 14. Frankreich (18) 15. Italien (14) 16. Österreich (16) 17. Slowenien (15) 18. Kasachstan (19) 19. Ukraine (17) 20. Ungarn (20) ... 26. Kroatien (26)

Quelle: