Österreich startet mit Kantersieg in Relegation

Freitag, 01.Mai 2009 - 18:27
 Eisenbauer

Im vierten Anlauf gab es bei der WM in der Schweiz den ersehnten ersten Sieg. Zum Auftakt der Relegation ließ das Team Austria den Ungarn keine Chance und feierte einen sicheren 6:0 Sieg. Ein wichtiger Erfolg, der aber nicht mehr war als der erste Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Mit wieder umgestellten Linien zeigten sich die Österreicher im ersten Relegationsspiel gegen Ungarn in beinahe allen Belangen verbessert. Vor allem auch auf Grund der überraschend harmlosen Magyaren kamen die Angriffslinien nicht nur zu mehr Raum, sondern auch zu deutlich mehr Chancen als in den ersten drei Partien.

Zwar hatten die ÖEHV Cracks im ersten Drittel gegen die Ungarn wieder einige sehr brenzlige Situationen zu überstehen, danach lief das Spiel aber wie auf einer Einbahnstraße Richtung Tor der Magyaren. Mit dem 1:0, nach guter Vorarbeit von Baumgartner durch Thomas Koch kalt verwandelt, wuchs das Selbstvertrauen, das im Mitteldrittel zu einer Österreich-Demonstration führte.

Nach tollem Zusammenspiel zwischen Vanek, Setzinger und Koch ließ letzterer das 2:0 folgen, ehe Setzinger wenig später sehenswert ins kurze Kreuzeck zum 3:0 einhob. In der 34. Minute konnte sich auch Thomas Vanek nach zwei Assists in diesem Match über seinen ersten Treffer bei der WM freuen und stellte auf 4:0.

Trotz klarer Überlegenheit der rot-weiß-roten Mannschaft blieb dieses Ergebnis länger bestehen, erst in der Schlussphase durfte man sich noch zwei weitere Male über Treffer freuen. Koch, der seinen Hattrick komplettierte, und Kaspitz fixierten den Endstand von 6:0, was für die nächsten Aufgaben Selbstvertrauen geben sollte.

Bernd Brückler feierte mit einigen guten Reflexen seinen ersten Shutout bei diesem Turnier, Thomas Koch durfte sich über einen Hattrick freuen und die Nordamerikaexporte Vanek und Nödl konnten erstmals Punkte sammeln.

Fazit:
Das schwächste Spiel der Ungarn bei dieser WM dürfte gleichzeitig auch den Abstieg bedeuten. Nach dem 0:6 gegen die Österreicher kann wohl nur noch ein Wunder die direkten Rückkehr in die B-Gruppe verhindern.

Das Team Austria konnte erstmals bei diesem Turnier aufzeigen, was vor allem auch daran lag, dass in der Relegation das Tempo niedriger und die Räume mehr sind. Vor allem die erste Reihe mit Setzinger, Koch und Vanek vermochte das ausgezeichnet zu nützen.

Jetzt heißt es den Schwung aus dieser Partie mitzunehmen, denn die verbleibenden beiden Aufgaben sind mit Sicherheit schwieriger als das Match gegen Ungarn. Am Sonntag geht es um 12:15 Uhr gegen Deutschland und zum Abschluss wartet wohl ein echter Showdown um den Klassenerhalt gegen Dänemark.

Österreich - Ungarn 6:0 (1:0, 3:0, 2:0)
Tore:
19.13 1:0 KOCH, Thomas (BAUMGARTNER, Gregor)
20.43 2:0 KOCH, Thomas (SETZINGER, Oliver/VANEK, Thomas)
23.56 3:0 SETZINGER, Oliver (VANEK, Thomas) - PP
33.27 4:0 VANEK, Thomas (KOCH, Thomas) - PP
58.48 5:0 KOCH, Thomas - PP
59.36 6:0 KASPITZ, Roland (UNTERLUGGAUER, Gerhard/NODL, Andreas)
Schüsse: 60:28
Strafen: 18:14

Quelle: