Dornbirn gewinnt Tororgie gegen Salzburg

Samstag, 03.Januar 2008 - 23:02
 MKL / eishockeybilder.com

Was für ein Schlagabtausch in Dornbirn! Die Bulldogs und das Farmteam der Red Bulls lieferten sich eine echte Tororgie, die mit 13 Volltreffern endete. Bis ins letzte Drittel waren die Jungbullen immer in Front, doch dann drehten die Vorarlberger das Spiel noch zu einem 7:6 Heimsieg um! Auf Biegen und Brechen kämpften die Lindqvist-Schützlinge um jeden Meter Eis. Im Messestadion gegenüber stand eine qualitativ stark besetzte Salzburger Mannschaft, die die Farmteamregelung voll ausnutzte. Dennoch hatten die Hausherren die Nase – wenn am Ende auch hauchdünn – vorne. Für einen Auftakt nach Maß sorgte Marcel Wolf (6.) mit der frühen Führung. Von Minute zu Minute wurde der Druck spürbar größer. Mit 2:2 wurden nach Toren von Ullrich (10.), Schwab (13.) resp. Fussenegger (16./PP1) zum ersten Mal die Seiten gewechselt. Vom Mittelabschnitt profitierten die Gäste, die zwei Defensivfehler der Bulldogs eiskalt ausnützten. Mario Larocque (21./PP1) und Wilhelm Lanz (32.) waren die Torschützen. Auf Seiten der Bulldogs traf Alexander Höller (23.) zum zwischenzeitlichen 3:3. Zum Krimi der Extraklasse wurde die Partie im Schlussdrittel. Binnen 22 Sekunden drehen die Cracks von Coach Kjell G Lindqvist die Partie zu ihren Gunsten. Kapitän Stefan Spannring (45./PP1) zog von der blauen Linie ab, Bud Smith (45.) erzielte die 5:4-Führung. Zwei Treffer von Salzburgs Alexander Feichtner (51. und 60.) brachten die Halle im Finish zum Kochen. Dank den Treffern von Manuel Ganahl (49.) und erneut Bud Smith (59./EN) konnten die Messestädter das Spiel mit 7:6 für sich entscheiden. EC Dornbirn - EC Red Bull Salzburg 7:6 (2:2, 1:2, 4:2) Zuschauer: 1.230 Referees: IRA H.; KAPUN S., WALLNER O. Tore: WOLF M. (05:42 / SMITH B.), FUSSENEGGER J. (15:24 / SCHWITZER L., HOFER F.), HÖLLER A. (22:18 / HOFER F., SCHEFFKNECHT P.), SPANNRING S. (44:16 / HÖLLER A., SCHEFFKNECHT P.), SMITH B. (44:38 / STERN F., FUSSENEGGER J.), GANAHL M. (48:25 / GLANZNIG F., FUSSENEGGER J.), SMITH B. (58:39 / RIENER Y.) resp. ULLRICH P. (09:28 / DRASCHKOWITZ C., LAROCQUE M.), SCHWAB M. (12:31 / ECKER F., ULMER M.), LAROCQUE M. (20:55 / ECKER F., ROYER R.), LANZ W. (31:48 / DRASCHKOWITZ L., DRASCHKOWITZ C.), FEICHTNER A. (50:25 / ULLRICH P., KAUSCHITZ K.), FEICHTNER A. (59:40 / ROYER R., DRASCHKOWITZ L.) Goalkeepers: BOCK B. (60 min. / 40 SA. / 6 GA.) resp. HÖNECKL T. (59 min. / 40 SA. / 6 GA.) Penalty in minuten: 12 resp. 18 Die Kader: EC Dornbirn: AUER T., BOCK B., BURTSCHER R., FUSSENEGGER J., GANAHL M., GLANZNIG F., GRAFSCHAFTER J., HOFER F., HÖLLER A., KUTZER M., MESSNER C., RAUTER S., RIENER Y., SCHEFFKNECHT P., SCHWITZER L., SMITH B., SPANNRING S., STERN F., STRÖHLE A., WOLF M., ZULTEK M. EC Red Bull Salzburg: DRASCHKOWITZ C., DRASCHKOWITZ L., ECKER F., FEICHTNER A., FRIEDL L., FUSSENEGGER M., HÖNECKL T., INNERWINKLER T., KAUSCHITZ K., KORNER A., LANZ W., LAROCQUE M., LINDGREN V., REISINGER A., ROYER R., SCHWAB M., TÖDLING R., ULLRICH P., ULMER M., UNTERWEGER M.

Quelle: