Linz strebt Revanche gegen Haie an

Samstag, 27.Dezember 2008 - 14:53
 Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz empfängt am Sonntag (18 Uhr) den HC TWK Innsbruck. Linz verlor bisher beide Heimspiele gegen den HCI.

Das Jahr 2008 neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu. Im letzten Heimspiel des Jahres empfangen die Black Wings aus Linz am Sonntag den HC TWK Innsbruck. Die beiden Vereine treffen bereits zum zweiten Mal innerhalb von nur fünf Tagen aufeinander.

Die Linzer wollen dabei ihre letzten beiden Niederlagen vergessen machen und Platz drei in der Tabelle der Erste Bank Eishockey Liga verteidigen. Das letzte Aufeinandertreffen am Dienstag gewannen die Innsbrucker Haie 4:2 und zeigten sich dabei im Abschluss etwas treffsicherer als die Linzer. „Wir wollen uns für die Niederlage revanchieren“, sind sich die Spieler der Black Wings einig.

Black Wings zu Hause noch ohne Sieg gegen HCI
Im Saisonduell mit den Innsbrucker Haien liegen die Black Wings Linz mit 1:3 zurück. Außerdem kämpfen Philipp Lukas und Co. am Sonntag gegen ihre bislang schwankende Heimform an. Aus 18 Heimspielen holten die Oberösterreicher erst 21 Punkte (zehn Siege und acht Niederlagen - Torverhältnis: 58:49) – das ist die zweitschlechteste Bilanz der Liga! Gegen die Tiroler ist man zu Hause sogar noch ohne Sieg. Dass soll sich im letzten Heimspiel des Jahres 2008 ändern.

„Schwarzer Freitag“ ist Geschichte
Der HC TWK Innsbruck muss am Sonntag nach Linz. Nach der knappen 2:3-Heimniederlage gegen Alba Volan Szekesfehervar sind die Haie auf Wiedergutmachung aus. „Es hat einfach gar nix funktioniert“, erinnert sich HCI-Verteidiger Patrik Vogl an den „schwarzen Freitag“. Die Fehler wurden im Training aufgearbeitet.

Bereits am Sonntag gibt es in Linz die Chance zur Wiedergutmachung. Im Saisonduell mit den Stahlstädtern führen die Tiroler 3:1 und erst vor fünf Tagen gewann man in Oberösterreich 4:2. Die Innsbrucker orientieren sich in der Tabelle weiter nach vorne und lassen sich dabei auch von der Nullnummer gegen den ungarischen Meister nicht beunruhigen. „Wir stehen nicht dort, wo wir hingehören. Nicht nur der sechste Platz ist interessant. Auch Linz als Dritter ist nicht so weit weg. Jeder muss wieder seine Aufgaben machen“, weiß der 23-jährige Verteidiger.

Auswärts reichte es für Herbert Hohenberger und Co. bisher in 18 Spielen zu 13 Punkten (fünf Siege und 13 Niederlagen – Torverhältnis: 43:76). Sein letztes Auswärtsspiel - in Linz - hat der HCI gewonnen. Allerdings hat kein anderes Team der Erste Bank Eishockey Liga auswärts mehr Gegentreffer (76) als die Kennedy-Truppe kassiert.
Sonntag, 28. Dezember 2008, 18 Uhr.
EHC LIWEST Black Wings Linz - HC TWK Innsbruck (188).
Schiedsrichter: BOGEN, Graber, Mathis.

Bisherige Saisonduelle:
26.09.2008: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC TWK Innsbruck 2:3 (0:3, 0:0, 2:0).
21.10.2008: HC TWK Innsbruck – EHC LIWEST Black Wings Linz 2:3 (0:1, 2:1, 0:1).
27.11.2008: HC TWK Innsbruck – EHC LIWEST Black Wings Linz 3:2 n. P. (1:1, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0).
23.12.2008: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC TWK Innsbruck 2:4 (1:0, 0:1, 1:3).

Quelle: