HCI will ersten Sieg gegen KAC

Samstag, 22.November 2008 - 19:38
 Eisenbauer

Zwei Mal ging der HC Innsbruck in dieser Saison gegen den KAC bereits als Verlierer vom Eis, jetzt soll der erste Sieg her. Die Tiroler wollen das Feld von hinten aufräumen und brauchen dazu zwei Punkte gegen den Rekordmeister.

Der Aufwärtstrend des HC TWK Innsbruck hält an. Die Haie besiegten am Freitag die Graz 99ers vor eigenem Publikum klar mit 4:1. Damit konnten Herbert Hohenberger und Company im dritten Spiel in Folge punkten. „Unsere Leistung war okay, aber es geht noch besser. Der Sieg war verdient, damit haben wir die Grazer in der Tabelle überholt“, freute sich Hai Harald Ofner, der gegen die 99ers seinen dritten Saisontreffer erzielte.

Jetzt kommt am Sonntag Rekordmeister EC-KAC nach Innsbruck. Für den 25-Jährigen ein besonderes Match, geht’s doch gegen seinen Ex-Klub. „Gegen den KAC wird es sicher um einiges schwieriger. Nervosität ist aber mittlerweile keine mehr dabei. Natürlich will man gegen den Ex-Klub noch besser spielen und mehr zeigen“, so Ofner der sich zuversichtlich gibt: „Wir haben die besseren Karten, da wir zu Hause spielen. Wir müssen defensiv gut stehen und Ihnen den Wind aus ihrem Spiel nehmen.“
Denn im dritten Saisonduell soll es für die Tiroler endlich mit dem ersten Sieg gegen den EC-KAC klappen.

Beim HCI ist das Selbstvertrauen wieder zurück. Die Haie wollen sich in den nächsten Runden in der Tabelle kontinuierlich nach vorne arbeiten. „Wir versuchen uns in der Tabelle immer weiter nach vorne zu arbeiten. Wir wollen einen Verein nach dem anderen überholen“, stellte Ofner klar. Als nächsten Klub hat der Tabellen-Achte Ungarns Meister Alba Volan SC im Visier. Die Magyaren liegen nur zwei Punkte vor den Haien.

HCI-Topscorer ist Rem Murray mit 23 Punkten (sechs Tore, 17 Assists). Die klubinterne Torschützenliste führen Steve Guolla, Dustin Johner, Gerhard Unterluggauer und Jay Henderson mit je sieben Treffern an. Headcoach Ron Kennedy kann gegen Rekordmeister voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen.

Der EC-KAC reist mit einem Sieg gegen Meister EC Red Bull Salzburg im Gepäck nach Innsbruck. An die Haie haben die Rotjacken nur gute Erinnerungen: Die beiden bisherigen Saisonduelle gingen an den EC-KAC.

„Natürlich hat mir mein Treffer nach meiner Verletzungspause Selbstvertrauen gegeben. Aber das Wichtigste waren die zwei Punkte“, resümierte Gregor Hager den 6:4-Heimsieg gegen die Red Bulls Salzburg. Nun folgt am Sonntag das Gastspiel beim HC TWK Innsbruck. Auswärts holten die Kärntner bisher aus zwölf Spielen zehn Punkte (fünf Siege, sieben Niederlagen – Torverhältnis: 41:45).

Fällt der Hunderter?
Die Kärntner haben aktuell die beste Offensive der Liga: In 23 Runden schoss der EC-KAC 96 Treffer. Der Hunderter soll in Innsbruck fallen. Gregor Hager: „Es ist super, dass wir Offensiv heuer so erfolgreich sind. Aber wir müssen mehr auf unsere Defensivarbeit schauen. Zuletzt haben wir zu viele Gegentreffer bekommen.“

Die Gegentreffer (je vier) in den letzten beiden Runden waren daher ein Hauptthema im heutigen Training. „Die Defensive war ein Hauptthema. Wir kassierten zu viele Tore. Es handelt sich nur um Kleinigkeiten, aber diese sind sehr wichtig in jedem Spiel“, weiß Headcoach Manny Viveiros und ergänzte: „Wir müssen gegen Innsbruck gescheit spielen. Wichtig sind nur zwei Punkte.“ Der 100. Saisontreffer ist für den Coach zweitrangig: „Mir ist es egal, ob wir 1:0 oder 4:2 gewinnen.“

Bestes Powerplay
Die Klagenfurter verfügen zurzeit auch über das beste Powerplay der Liga. In 132 Überzahlspielen schossen Christoph Brandner und Company bereits 38 Goals und kassierten zwei Shorthander. Damit halten die Rotjacken bei einer Powerplay-Effizienz von 28,79 Prozent.

Topscorer der EC-KAC ist Jeff Tory mit 27 Punkten (fünf Tore, 22 Assists). Die klubinterne Torschützenliste führen Kapitän Christoph Brandner und Mike Craig mit jeweils zehn Treffern an. „Im Tor wird wieder Rene Swette zum Einsatz kommen“, verriet der Headcoach.

Sonntag, 23. November 2008, 18 Uhr, Premiere Austria live.
HC TWK Innsbruck – EC-KAC (117).
Schiedsrichter: DREMELJ, TRILAR, Hribar, Rakovic.

Bisherige Saisonduelle:
03.10.2008: EC-KAC – HC TWK Innsbruck 6:1 (2:1, 2:0, 2:0).
17.10.2008: HC TWK Innsbruck – EC-KAC 3:4 n. V. (0:1, 2:1, 1:1, 0:1)

Quelle: