Capitals verlieren Testauftakt gegen Ontario

Freitag, 22.August 2008 - 22:01
 marksoft

Mit einer Schlappe starteten die Vienna Capitals in ihre Vorbereitungsphase. Die Wiener unterlagen den Ontario Knighs mit 3:5, wobei vor allem im Schlussdrittel die Luft ausging und die Gäste den Sieg errangen. Trainer Gaudet: "Das war nicht das Gelbe vom Ei."Die Vienna Capitals zeigten bereits bei den ersten Angriffsaktionen, dass sie das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nach einer gelungenen Aktion über mehrere Stationen erzielte Mario Altmann im Nachschuss das 1:0 für die Vienna Capitals (3.). Doch im Gegenzug glichen die Gäste aus. Gagner konnte Jean Francois Labbé im Tor der Capitals nach einem Gestocher aus nächster Nähe bezwingen (4.). Danach konnten die Capitals zwei Überzahlspiele nicht nützen. Es blieb beim 1:1 nach 20 Minuten.

Der zweite Abschnitt war gekennzeichnet durch viele Strafen auf beiden Seiten. Ein Überzahlspiel nützen die Vienna Capitals: Ignatjevs hatte sich vor das gegnerische Tor geschummelt und scorte aus kurzer Distanz (24.). Doch wiederum währte die Führung der Capitals nur kurz. In Überzahl fingen sich die Wiener einen Konter der Kanadier ein. Larman glich aus zum 2:2 (26.). In der Folge überstanden die Vienna Capitals noch eine 3 zu 5-Unterzahl unbeschadet.

Im letzen Drittel spielte Florian Weisskircher im Tor der Capitals. Der durfte sogleich über das 3:2 jubeln. Lynch war von Dolezal ideal freigespielt worden und der Neuzugang der Vienna Capitals schoss trocken ein (41.). Die London Knights steckten aber nicht auf, und in Überzahl gelang McDonald mit einem scharfen Schuss der Ausgleich zum 3:3 (44.). Und die Gäste setzen nach. Neuerlich in Überzahl schaffte Gagner die erstmalige Führung für die London Knights (46.). In der 52. Minute zogen die Gäste auf 5:3 davon. Paige traf in Überzahl.

Capitals-Headcoach Kevin Gaudet hatte seinen Notizblock nach dem Spiel vollgeschrieben: „Das war heute noch nicht das Gelbe vom Ei. Speziell in den Unterzahl- und Überzahlspielen hat noch nichts funktioniert. Aber das ist bei den vielen Neuzugängen und nach nur einer Woche Training normal. Das Match gegen die technisch und läuferisch starken Kanadier ist für uns etwas zu früh gekommen.“

Vienna Capitals – London Knights 3:5 (1:1, 1:1, 1:3)
Tore: Altmann (3.), Ignatjevs (24./PP); Lynch (41.); bzw. Gagner (4., 46./PP). Larman (26./SH), McDonald (44./PP), Paige (52./PP)

Quelle: