U18 Turniersieger, U20 mit Kantererfolg, U16 verliert

Freitag, 09.November 2007 - 6:18
 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Österreichs U16-Nationalteam verliert beim Kufstein Cup 2007 gegen die Slowakei mit 3:7. Dabei zeigen die ÖEHV-Nachwuchscracks eine deutliche Leistungssteigerung. Österreichs U18-Nationalteam feiert in Sterzing den Turniersieg. Der U20-Mannschaft gelingt beim 3-Nationen-Turnier in Frankreich ein Auftakt nach Maß.Einen Tag nach der klaren Auftaktniederlage gegen Tschechien präsentiert sich Österreichs U16-Mannschaft stärker. Gegen die Slowakei liegen die Cracks von Trainer Jürgen Bedits nach den ersten 20 Minuten mit 1:3 zurück. Nach dem Anschlusstreffer von Salzburgs Marc Trummer zum 2:3 drückt Österreich sogar auf den Ausgleich. Am Ende setzen sich die Slowaken dann doch souverän mit 7:3 durch.

„Heute ist uns die erhoffte Leistungssteigerung gelungen. Die Slowakei hat keineswegs schlechter gespielt als Tschechien“, analysiert Head Coach Bedits. „Wir sind kompakter gestanden und haben diesmal weniger Tore in Unterzahl zugelassen. Insgesamt kann man zufrieden sein.“

Am Freitag wartet die Begegnung mit Deutschland. „Da wollen wir uns noch einmal verbessern und hoffen auf ein noch engeres Ergebnis“, so U16-Nachwuchsreferent Kurt Eschenberger.

U18-Team holt Turniersieg
Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel sichert sich Österreichs U18-Nationalmannschaft den Turniersieg beim 3-Nationen-Turnier in Sterzing in Südtirol. Durch ein Tor von Manuel Ganahl zwei Minuten vor Schluss wird Frankreich mit 3:2 bezwungen. Es war übrigens der zweite Treffer des Dornbirn-Stürmers im zweiten Spiel.

„Die Verteidigung hat großartig gearbeitet. Die Mannschaft hat 90 Prozent von dem, was der Trainerstab vorgab, umgesetzt“, lautet die zufriedene Bilanz von U18-Nachwuchsreferent Christian Weinfurter, der noch Verbesserungspotenzial sieht. „Am Spielaufbau müssen wir noch arbeiten.“

Dafür haben die Nachwuchscracks nun Zeit bis zum 4. Februar, wenn das 4-Nationen-Turnier in Slowenien auf dem Programm steht.

U20-Team landet Kantersieg zum Auftakt
Ein Auftakt nach Maß gelingt Österreichs U20-Nationalmannschaft: Beim 3-Nationen-Turnier im französischen Meribell feiert das Team von Trainer Dieter Werfring einen 6:1-Erfolg über Slowenien.

„Für unseren ersten Härtetest in diesem Jahr war das eine sehr ansprechende Leistung“, so ein angesichts der Höhe des Resultates etwas überraschter Dieter Werfring. Immerhin muss der Head Coach bei diesem Turnier auf zahlreiche Stammspieler verzichten.

Am Freitag wartet mit Frankreich ein höher einzuschätzender Gegner. „Frankreich ist mit Sicherheit stärker. Nach dieser Partie wissen wir, wo wir stehen“, lautet die Prognose von U20-Nachwuchsreferent Peter Schramm.

U16:
Slowakei – Österreich 7:3 (3:1, 2:1, 2:1)
Torschützen Österreich: Markus Pöck (19.), Marc Trummer (22., 42.)

U18:
Frankreich - Österreich 2:3 (0:0, 1:1, 1:2)
Torschützen Österreich: Michael Beiter (37.), Jürgen Tschernutter (45.), Manuel Ganahl (58.)

U20:
Slowenien - Österreich 1:6 (1:3, 0:1, 0:2)
Torschützen Österreich: Manuel Geier (2.), Ralph Schabauer (3.), Daniel Oberkofler (18., 33.), Silvio Jakobitsch (42.), Raphael Herburger (45.)

Quelle: