Dornbirn erobert Rang 1 zurück

Samstag, 27.Oktober 2007 - 10:01
 MKL / eishockeybilder.com

In einem hochklassigen Nationalligaspiel setzten sich die Bulldogs aus Dornbirn gegen Lokalrivalen Lustenau mit 4:3 durch und schoben sich damit wieder auf Rang 1 in der Tabelle. Die Lustenauer lieferten einen starken Derbykampf und gingen trotzdem ohne Punkte vom Eis.Für den EC TREND Dornbirn brachte das Derby beim EHC Oberscheider Lustenau einen knappen 4:3-Sieg. Als offener Schlagabtausch der wohl besten Nationalliga-Teams präsentierte sich das Spiel in der Lustenauer Reinhalle am Nationalfeiertag den knapp 2000 Zuschauern.

Lustenau-Goalgetter Tommy Kiviaho sorgte bereits nach 13 Sekunden für einen Blitzstart der Hausherren. Die Führung war jedoch nicht von langer Dauer. Für die Gäste aus Dornbirn traf in der zweiten Spielminute Adrian Ströhle. Nach den frühen Treffern lief der offene Schlagabtausch knapp zehn Minuten ehe Matt Zultek (11.) die Gäste in Front brachte.

Die Cracks des EHC Lustenau begannen das Mitteldrittel mit starkem Druck auf den Ausgleich. Dieser gelang auch prompt im Powerplay in der 24. Minute, Torschütze war erneut Lustenaus Garant Tommy Kiviaho. Nach völlig ausgeglichenen ersten 30 Minuten in der Rheinhalle kam das Team von Mark Nussbaumer zu zahlreichen guten Chancen. Dornbirn-Goalie Christian Fend war jedoch stets auf seinem Pfosten und klärte die gefährlichen Situationen souverän. In der Schlussphase fälschte Matt Zultek (38.) im Powerplay einen Mellitzer-Schuss ab und erzielte erneut die Führung für die Bulldogs.

Packendes Eishockey wurde den knapp 2000 Zuschauern auch im letzten Drittel geboten. Dornbirns Manuel Ganahl brachte nach 51 Minuten die erste 2-Tore-Führung. Mit einer schönen Aktion verkürzte Timo Nussbaumer (52.) eine Minute später. Mehr war für Kiviaho und Co. jedoch nicht mehr drinnen. Das ausgeglichene Derby fand mit Dornbirn einen Sieger.

EHC Oberscheider Lustenau - EC-TREND Dornbirn 3:4 (1:2, 1:1, 1:1)
Zuschauer: 1.950
Referees: KELLNER R.; SPORER M., JOCHUM R.
Tore: KIVIAHO T. (00:13 / SAARINEN T., TSCHEMERNJAK K.), KIVIAHO T. (23:39 / BURGESS T., SAARINEN T.), NUSSBAUMER T. (51:48 / SAARINEN T., KIVIAHO T.) resp. STRÖHLE A. (01:58 / RAUTER S.), ZULTEK M. (10:59 / VANHANEN J.), ZULTEK M. (37:25 / MELLITZER A., SMITH D.), GANAHL M. (50:45 / GRAFSCHAFTER J.)
Goalkeepers: SWETTE R. (59 min. / 40 SA. / 4 GA.) resp. FEND C. (60 min. / 30 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 12 resp. 10

Die Kader:
EHC Oberscheider: ALFARE T., BURGESS T., EILER C., GANAHL P., GRABHER MEYER M., HABERL S., KIVIAHO T., KÖNIG D., NUSSBAUMER T., RIEDMANN P., SAARINEN T., SCHEIBER R., SCHUSTER C., STAUDACH B., STAUDACH E., STEINWENDER R., SWETTE R., TSCHEMERNJAK K., ZEILINGER M., ZERLAUTH R.

EC-TREND Dornbirn: FEND C., FUSSENEGGER J., GANAHL M., GRAFSCHAFTER J., HERBURGER R., KAINZ P., KOSNJAK M., KUTZER M., LISSEK M., MELLITZER A., MESSNER C., RAUTER S., SCHWENDINGER C., SMITH D., SPANNRING S., STENGELE M., STERN F., STRÖHLE A., URBAN T., VANHANEN J., WOLF M., ZULTEK M.

Quelle: