Geht Meister VSV in Jesenice der Auswärtsknopf auf?

Samstag, 06.Januar 2006 - 14:43
JES06/07, Rebolj, von vorne Eisenbauer.com

Auswärts läuft es derzeit für den VSV nicht wirklich rund. Der Meister hat in den letzten 5 Spielen auf fremdem Eis nur ein Mal mehr als einen Treffer erzielen können. Und jetzt muss die Holst Truppe zum viertbesten Heimsturm der Liga. Jesenice will wieder zurück in die Top 4!Sonntag, 07.01.2007, 19:00h
HK Acroni Jesenice – EC Pasut VSV (144)
Schiedsrichter: BERNEKER, Graber, Mathis

Der HK Acroni Jesenice empfängt den EC Pasut VSV. In den bisherigen 5 Duellen gab es ebenso viele Heimsiege. Kann der Liganeuling gegen den Meister diese Serie prolongieren?

Jesenice feierte gestern einen schlussendlich knappen 4:3-Erfolg über Schlusslicht Graz und ist somit weiter in Lauerstellung auf einen Play-off-Platz.

Die Slowenen sind das zweitbeste Team seit der Punkteteilung, 10 von 14 möglichen Punkten hat die Mannschaft um Coach Kopitar seit der Punkteteilung angesammelt. Morgen soll mit dem dritten Heimsieg über die Adler das Punktekonto weiter aufgebessert werden.

Aaron Fox ist auch der Topscorer im direkten Duell, wobei der Torjäger (26 Saisontreffer) gegen den VSV bisher vor allem als Assistgeber glänzte. Mit neun Torvorlagen schrieb der Kanadier 11 Punkte alleine gegen den Meister an.

Der Titelverteidiger aus Villach reist mit einer 1:2-Niederlage bei den Linzern nach Jesenice. Obwohl die Draustädter nach wie vor das zweitstärkste Auswärtsteam sind, lief es in den letzten Runden in der Fremde nicht rund. In vier der letzten fünf Auswärstspielen gelang den Kärntnern jeweils nur ein Tor (bei 47 Schüssen aufs Tor).

YoungStar-Kandidat Martin Oraze hatte schon vor der gestrigen Linz-Partie die Chancenauswertung als Schlüssel zum Sieg angesprochen. Und erneut arbeitete man in der Defensive gut, in der Offensive wollte es einfach nicht klappen.

Dennoch geht man mit dem Selbstvertrauen des 6:2-Heimsieges gegen die Slowenen von 2. Jänner in die morgige Partie.

Die Toptorjäger gegen die Slowenen sind bisher Jungadler Thomas Raffl, der mehr als die Hälfte seiner Saisontore gegen Jesenice erzielte und VSV-Powerplay-Spezialist Mickey Elick (10 PP-Saisontore).

Bisherige Duelle:
06.10.2006 EC Pasut VSV – HK Acroni Jesenice 6:5 (3:3, 2:2, 1:0)
27.10.2006 HK Acroni Jesenice – EC Pasut VSV 3:2 n.P. (1:1, 1:0, 0:1, 0:0, 1:0)
10.11.2006 HK Acroni Jesenice – EC Pasut VSV 7:3 (3:1, 1:1, 3:1)
03.12.2006 EC Pasut VSV – HK Acroni Jesenice 5:3 (0:1, 3:1, 2:1)
02.01.2007 EC Pasut VSV – HK Acroni Jesenice 6:2 (0:1, 3:0, 3:1)

Quelle: