KAC zieht Notbremse: Primeau entlassen

Mittwoch, 11.Oktober 2006 - 11:37
KAC06/07, Primeau, Trainer, Face Eisenbauer.com

Nur ein Sieg in den ersten 7 Runden der EBEL - das war zu wenig für Rekordmeister KAC. Das Tabellenschlusslicht zog nach der gestrigen 1:4 Schlappe im Derby gegen den VSV die Konsequenzen und trennte sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Kevin Primeau. Bis auf weiteres ist nun Verteidiger Viveiros als Spielertrainer tätig.Der EC KAC hat die Konsequenzen aus der sportlichen Erfolglosigkeit der bisherigen Saison 2006/07 gezogen und sich von Coach Kevin Primeau getrennt.

Nach den vier Auftaktniederlagen – jeweils auswärts - zum Saisonbeginn, hatte der Vorstand dem nunmehrigen Ex-Trainer eine Frist von drei (Heim)spielen eingeräumt, um zurück auf die Erfolgsspur zu kommen. Vier Punkte aus den Matches gegen Innsbruck, Linz und Villach waren die klare Vorgabe. Mit den zwei Niederlagen gegen den HCI (3:4) und gegen den VSV (1:4) hat der Kanadier diese klar verfehlt. Noch gestern Abend nach dem Spiel wurde er von KAC Präsidenten Dr. Karl Safron fristlos gekündigt.

Damit befindet sich der EC KAC aktuell auf Trainersuche, vorübergehend wird Verteidiger Manny Viveiros das Training leiten und auch morgen das Team beim Auswärtsspiel in Linz coachen. Bereits letzte Saison hatte der Austrokanadier als Interimscoach ausgeholfen, als sich der KAC vom schwedischen Coach Mats Waltin getrennt hatte.

Quelle: