DEL: Der Meister ist schon wieder Spitze

Freitag, 14.September 2001 - 22:30

Meister Adler Mannheim hat sich nach dem 3. Spieltag in der DEL bereits wieder an die Spitze der Tabelle gesetzt. Zwar hatten die Mannheimer gegen Essen grosse Probleme, siegten schliesslich aber doch mit 4:3.Gut lief es auch für die Österreicher. Martin Ulrich konnte einen Assist beim 3:2 Sieg der DEG gegen Frankfurt für sich verbuchen. Die Düsseldorfer gewannen das Spiel bei den Lions aber erst im Penaltyschiessen. Auch Marin Hohenberger konnte sich beim 4:2 Auswärtssieg der Oberhausener gegen die Berlin Capitals als Assistent betätigen, während sich Simon Wheeldon weiterhin in guter Form befindet. Mit seinen München Barons konnte er zwar auch erst im Penaltyschiessen gegen Kassel mit 4:3 gewinnen, steuerte aber 1 Tor und 1 Assist bei.Optimal lief es auch für Gerhard Unterluggauer mit Schwenningen, das gegen Iserlohn mit einem fulminanten Schlussdrittel sicher 6:3 gewann. Nicht so gut hingegen verlief der Abend für Dominic Lavoie, dessen Hannover Scorpions gegen die Krefeld Pinguine zu Hause mit 4:6 verloren.Die Ergebnisse der 3. Runde:

Capitals - Oberhausen 2:4 (1:1, 0:2, 1:1)

Mannheim - Essen 4:3 (0:0, 3:2, 1:1) Frankfurt - Düsseldorf 2:3 nP (0:1, 1:1, 1:0)

Augsburg - EHC Eisbären 6:5 nP (1:1, 3:2, 1:2)

Kassel - München 3:4 nP (1:2, 2:0, 0:1)

Köln - Nürnberg 2:1 (1:0, 0:1, 1:0)

Hannover - Krefeld 4:6 (2:2, 1:3, 1:1)

Schwenningen - Iserlohn 6:3 (2:1, 1:2, 3:0)

Quelle: