EBEL bestätigt Einigung mit Jesenice

Freitag, 02.Juni 2006 - 14:27
 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Wie Hockeyfans.at bereits gestern Abend ausführlich berichtete, hat sich die EBEL grundsätzlich mit dem HK Jesenice über eine Teilnahme der Slowenen am Ligabetrieb geeinigt. Dies wurde heute auch offiziell in einer Presseaussendung bestätigt. Offiziell soll die Aufnahme bis Ende Juni erfolgen...Bei dem gestern in Bled (SLO) stattgefundenen Treffen von Erste Bank Eishockey Liga Präsident Vst.Dir. Karl Nedwed und EBEL-Manager Christian Feichtinger mit den Verantwortlichen von HK Acroni Jesenice und dem Präsidenten des slowenischen Eishockeyverbandes konnte grundsätzlich eine Einigung über die Aufnahme des slowenischen Spitzenklubs in die EBEL erzielt werden. Bis zum 15. Juni 2006 soll es endgültig grünes Licht für die Teilnahme Jesenices an der EBEL 2006/07 geben.

In den gestern erfolgreich verlaufenen Gesprächen wurde eine prinzipielle Einigung über die Teilnahme von HK Acroni Jesenice an der gesamten Saison 2006/07 – die voraussichtlich am 22. September 2006 starten wird – erzielt. Jesenice anerkennt die Bedingungen seitens der Erste Bank Eishockey Liga und des ÖEHV (EBEL-Durchführungsbestimmungen, EBEL-Terminplan). Seitens des slowenischen Eishockeyverbandes stimmte dessen Präsident, Ernest Aljancic, der Teilnahme Jesenices an der EBEL Saison 2006/07 zu.

Mit der Übergabe der Bankgarantien und der schriftlichen Bestätigung der Freigabe durch den slowenischen Eishockeyverband werden in den nächsten Tagen die rechtlichen Voraussetzungen für die Eingliederung von HK Acroni Jesenice in die Erste Bank Eishockey Liga geschaffen sein. Die endgültige Abstimmung über die Aufnahme von Jesenice in die EBEL erfolgt im Rahmen der nächsten turnusmäßigen Erste Bank Eishockey Liga Sitzung.

Quelle: