Rotter Festspiele bei Guelph Kantersieg

Samstag, 05.November 2005 - 12:32
 Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

In echter Geberlaune präsentierte sich der Österreicher Rafael Rotter beim 7:2 Heimsieg seiner Guelph Storm in der OHL gegen Plymouth. Der Stürmer steuerte zwei Tore und zwei Assists zum Erfolg bei und wurde zum First Star des Spieles gewählt.Vor 3.800 Fans ließen die Guelph Storm von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer in dieser Partie am Ende die Nase vorne haben werde. Trotz leichter Vorteile reichte es im ersten Drittel aber lediglich zu einem Treffer.

Das zweite Drittel war dafür umso effektiver, denn insgesamt vier Mal konnten die Hausherren noch jubeln. Nach dem 2:0 sorgte Rotter mit seinem ersten Scorerpunkt des Abends für die Vorbereitung zum 3:0. Zwar gelang Plymouth noch das 1:3, doch der Stürmer aus Österreicher schlug nur zwei Minuten später im Power Play zum 4:1 zu. Spätestens nach dem 5:1 knapp vor der zweiten Pause war alles entschieden.

Plymouth schöpfte zwar noch Hoffnung, als man nach nur 8 Sekunden im letzten Drittel auf 2:5 verkürzen konnte, doch dann sorgte Rotter nur 43 Sekunden später für das 6:2 und ließ alle Gästehoffnungen sterben. Als er schließlich auch noch zum 7:2 vorbereitete, war das Vierpunktespiel des Österreichers perfekt.

Nach 17 Spielen liegt Rotter nun mit 7 Toren und 12 Assists in der Rookie Wertung der OHL auf Rang 3. Seine Guelph Storm sind in der Midwest Division vor den London Knights Tabellenführer, haben aber um eine Partie mehr am Konto als die Knights.

Quelle: <br />