Kader einfach zu klein



Teilen auf facebook


Montag, 21.Januar 2002 - 19:51 - Dass der mörderische Spielplan vor allen Dingen für Mannschaften mit einem kleinen Kader Gift ist, mussten die Zuschauer im Bauchenberg-Stadion mit Bitterkeit feststellen. "Wir haben mit Micah Aivazoff und Eric Dubois zwei Ausfälle, die bei anderen Teams vielleicht nicht so ins Gewicht fallen würden", befand Wild Wings-Coach Kim Collins, "doch bei uns ist das etwas anderes." Zwar überzeugten mit Ian Gordon und Jimmy Waite beide Torwarte, aber trotzdem hätte zum Beispiel die Chance von Gerhard Unterluggauer verwertet werden müssen. "Dann wäre das Spiel anders gelaufen", sinnierte der kanadische Trainer der Gastgeber. Und dass beim finalen Show-down Fahrkarten bei den Schwarzwäldern geschossen werden, ist nichts Neues. Ein Lob Richtung Essen, das trotz der miserablen sportlichen und finanziellen Situation gute Moral zeigte.

Schwenninger Wild Wings - Essen Moskitos 1:2 n.P. (1:1, 0:0, 0:0, 0:1)

0:1 (3;03) Simon (Intranuovo, MacDonald)

1:1 (19;30) MacKay (Etz, Bullard)

1:2 (60;00) Intranuovo (Penalty)

Zuschauer: 2.300

Strafminuten: Schwenningen 12, Essen 14

Schiedsrichter: Deubert (Bad Kissingen)Quelle:Hockeyweb