DEL: Gute Leistungen der Österreicher in der 35. Runde



Teilen auf facebook


Samstag, 22.Dezember 2001 - 7:09 - Eine Niederlage mussten die Hannover Scorpions bei den Adler Mannheim einstecken. Beim 1:3 konnte der Österreicher Dominic Lavoie den ersten Treffer vorbereiten, doch vor 6.000 Zuschauern gab es beim Meister und Tabellenführer aus der DEL nichts zu holen.

Ebenfalls eine Niederlage gab es für Gerhard Unterluggauer mit seinen Schwenningen Wild Wings. Beim Tabellenkonkurrenten Berlin Capitals gab es ein 0:3. Die Capitals sind damit in der Tabelle bereits auf Rang 9 und klopfen damit an die Play Offs. Und das, obwohl sie vor der Saison mit einem Punkteabzug starten mussten. Die Wild Wings müssen in den verbleibenden Runden viele Punkte holen, wollen sie ihrerseits noch ins Play Off. Derzeit trennen das Team von Unterluggauer 2 Siege vom Platz an der Sonne.

Mehr zu den DEL Ergebnissen der Österreicher gibt es in den Zusatzinfos...
Österreichergipfel beim Spiel München Barons gegen die Düsseldorfer EG. In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel setzte sich der Vizemeister aus München auch dank zweier Assits des Österreichers Simon Wheeldon mit 4:3 gegen die DEG von Martin Ulrich durch. In der Tabelle bleibt München damit weiter in der Verfolgerposition und belegt Rang 3. Die DEG kämpft weiterhin um den Anschluss an die Play Off Plätze und ist derzeit auf Platz 11 in der DEL.

Ein sehr torreiches Spiel lieferten die Krefeld Pinguine gegen die Iserlohn Roosters. Alleine im ersten Drittel fielen 5 Treffer und letzten Endes siegten die Favoriten aus Krefeld mit 6:3. Weiterhin in guter Form zeigte sich dabei Christoph Brandner, der sich mit dem Treffer zum 2:2 wieder in die Spielstatistik eintragen konnte. Die Krefelder bleiben damit in der Tabelle auf Rang 2 und erster Verfolger von Meister Mannheim.

Auch Martin Hohenberger konnte sich über einen Sieg freuen. Seine Revier Löwen Oberhausen besiegten die Moskitos aus Essen knapp mit 5:4. Der ehemaliger VSV Spieler Hohenberger konnte dabei das wichtige Tor zum 5:3 erzielen, was letzten Endes auch die Entscheidung bedeutete. In der Tabelle liegt Hohenberger mit seinem Team derzeit auf dem heiss umkämpften letzten Play Off Platz (Rang 8).

Die Ergebnisse aus der DEL:
Adler Mannheim - Hannover Scorpions 3 - 1 (0-0, 2-1, 1-0)

Augsburger Panther - Kassel Huskies 4 - 3 (0-1, 1-2, 2-0, 1-0)
Berlin Capitals - Schwenninger Wild Wings 3 - 0 (0-0, 2-0, 1-0)
München Barons - Düsseldorfer EG 4 - 3 (1-2, 1-1, 2-0)

Nürnberg Ice Tigers - Eisbären Berlin 4 - 5 (0-1, 2-0, 2-3, 0-1)

Iserlohn Roosters - Krefeld Pinguine 3 - 6 (2-3, 0-1, 1-2)

Moskitos Essen - Revier Löwen Oberhausen 4 - 5 (0-2, 2-0, 2-3)