DEL Splitter vom 18.12.2001



Teilen auf facebook


Dienstag, 18.Dezember 2001 - 19:05 - Für das heutige Auswärtsspiel bei den Kassel Huskies (Beginn: 19.30 Uhr) hat der Verein zwei Lizenzen an ein Zwillingspaar aus Starnberg, die beim Zweitligisten EC Bad Tölz in Lohn und Brot stehen, vergeben. Markus (Rückennummer 25) und Stefan (19) Schröder werden zum erstenmal gemeinsam den Barons-Dress überstreifen. Stefan debütierte vor einem Jahr beim 2:0-Erfolg des Vizemeisters in der Kölnarena. Das 20-jährige Duo gehört mittlerweile zu den Leistungsträgern. - Das Heimspiel gegen Köln am 11. Januar (Beginn: 19.30 Uhr) wird vom Münchner Bezahlsender “PREMIERE World” übertragen. Damit sind die Barons dreimal (dazu kommen die Auswärtsspiele in Nürnberg am 4. Januar sowie in Düsseldorf am 22. Januar, Beginn jeweils um 19.30 Uhr) im nächsten Monat im Fernsehen vertreten.

Auch der Schweizer Traditionsverein SC Bern, wie Köln der größte Zuschauermagnet seines Landes, wird am Jubiläumsturnier teilnehmen. Dieses Rendezvous findet zwischen dem 23. und 25. August in der Kölnarena statt; weitere Gäste sind der amtierende Deutsche Meister Adler Mannheim sowie die von den Kölnern stets gern gesehen Düsseldorfer EG. Das Turnier wird anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Kölner EC “Die Haie” über die Bühne gehen. Der Beginn des Kartenvorverkaufs sowie die endgültigen Preise werden im Januar bekannt gegeben. - Übermorgen, am 20. Dezember, ist im Trainingszentrum so richtig ´was los. Die lebende Eishockey-Legende Erich Kühnhackl sowie Toni Schumacher sind die Hauptdarsteller eines kurzen Films, den der Münchner Bezahlsender “PREMIERE World” für die Olympischen Winterspiele in Salt Lake City von 8.00 bis 10.00 Uhr dreht. Anschließend erfüllen Verein und RTL im Rahmen der Weihnachtswunschaktion mit 15-jährigen Tino Trzinski den Herzenswunsch, einmal mit den Haie mitzutrainieren.

Wie bekannt, nimmt der Deutsche Meister Adler Mannheim am traditionellen Spengler-Cup in Davos (CH) vom 26. bis 31. Dezember teil. Für dieses Turnier verstärken sich die Badenser mit einigen Cracks. Als Erster der “Neuzugänge” steht der ehemalige “Eisklotz” der Kölner Haie, Sergio Momesso, fest. Dazu kommt noch der 36-jährige Verteidiger J. J. Daigneault, seinerzeit erste Wahl in Vancouver, der 997 NHL-Partien bei den Vancouver Canucks, Philadelphia Flyers, Montreal Canadiens, St. Louis Blues, Pittsburgh Penguins, Anaheim Mighty Ducks, New York Islanders, Nashville Predators sowie Phoenix Coyotes auf dem Buckel hat. - In der Zeit vom 10.00 bis 13.00 Uhr ist der Adler-Ticket-Verkauf und der Fan-Shop in A3, 2 Heiligabend geöffnet. Zwischen Weihnachten und Neujahr sind Geschäftsstelle, Ticket- und Fan-Shop geschlossen. Ab dem 2. Januar sind die Mitarbeiter wieder zu den gewohnten Zeiten erreichbar.

Bereits heute Abend im Spiel gegen die Berlin Capitals feiert der neue Trainer der Revier Löwen Oberhausen, der 48-jährige Kanadier Mike Zettel, ein Comeback in der Arena. Vor rund drei Jahren sagte er diesem Verein aus privaten Gründen “tschüss”, um vor fast genau einem Jahr mitten in der Saison beim Erzrivalen Moskitos Essen als Nachfolger von Jan Benda sen. einzuspringen. Doch auch den ehemaligen Star-Verteidiger der Bundesligen I und II ereilte das Schicksal. Er wurde Mitte Oktober gefeuert. Zettel blieb allerdings in “Wartestellung”, sah sich in Oberhausen so gut wie jedes Heimspiel an. Vor zwei Wochen ließ er im privaten Kreis verlauten, dass er mit dem alten Verein “ins Reine gekommen und er jetzt frei für neue Aufgaben sei”.