Britische Superleague fordert Teams der DEL



Teilen auf facebook


Freitag, 30.November 2001 - 14:27 - Auf einen hochinteressanten Vergleich hat sich die Deutsche Eishockey Liga (DEL) mit der britischen Ice Hockey Superleague (ISL) geeinigt. In der DEL-Pause für die Olympischen Winterspiele im Februar 2002 werden sieben DEL-Clubs Revier Löwen Oberhausen, Iserlohn Roosters, Hannover Scorpions, Schwenninger Wild Wings, Eisbären Berlin, Frankfurt Lions, Düsseldorfer EG) jeweils zwei Partien gegen die ISL-Teams (Ayr Scottish Eagles, Belfast Giants, Bracknell Bees, London Knights, Manchester Storm, Nottingham Panthers, Sheffield Steelers) um die neugeschaffene ‚Ahearne-Trophy’ austragen.

Gespielt wird dabei nach einer Art Nationenwertung. Das heisst, der Sieger einer jeden Partie holt zwei Punkte für sein Land. Im Falle eines Unentschiedens gibt es jeweils einen Zähler. Nach den insgesamt 14 Matches gewinnt die Nation mit den meisten Punkten die ‚Ahearne Trophy’ – benannt nach John Francis ‚Bunny’ Ahearne, dem ehemaligen und langjährigen britischen IIHF-Präsidenten.

Spielplan:

Dienstag, 12. Februar 2002

19:00 Uhr: Belfast GiantsRevier Löwen Oberhausen

19:30 Uhr: Manchester Storm – Iserlohn Roosters

Mittwoch, 13. Februar 2002

19:00 Uhr: Belfast Giants – Hannover Scorpions
19:30 Uhr: Sheffield SteelersRevier Löwen Oberhausen

Donnerstag, 14.Februar 2002

19:00 Uhr London Knights – Hannover Scorpions

19:30 Uhr Nottingham Panthers – Iserlohn Roosters

Samstag, 16. Februar 2002

18:00 Uhr Bracknell Bees – Schwenninger Wild Wings

19:00 Uhr Ayr Scottish Eagles - Eisbären Berlin

19:00 Uhr Nottingham Panthers - Düsseldorfer EG

19:00 Uhr Sheffield Steelers –Frankfurt Lions

Sonntag, 17. Februar 2002

17:00 Uhr London Knights – Schwenninger Wild Wings

17:00 Uhr Manchester Storm – Eisbären Berlin

18:00 Uhr Bracknell Bees – Düsseldorfer EG

18:30 Uhr Ayr Scottish Eagles – Frankfurt Lions

Gespielt wird jeweils in der Heimspielstätte der gastgebenden Mannschaft.

Quelle:www.del.org