DEL: Durchwachesener Spieltag für die Österreicher



Teilen auf facebook


Mittwoch, 14.November 2001 - 6:45 - Die Adler Mannheim sind wieder auf dem aufsteigenden Ast und besiegten in der DEL die Krefeld Pinguine mit Christoph Brandner 6:2. Der Österreicher konnte in der dritten Krefelder Reihe in dieser Partie keine Akzente setzen.

Ebenfalls eine deutliche Niederlage setzte es für die Hannover Scorpions mit Dominic Lavoie gegen die Eisbären aus Berlin. Gleich mit 0:5 ging man vor eigenem Publikum und Lavoie in der ersten Reihe unter.

Erfolgreicher war der Abend für Martin Ulrich, der mit seiner DEG bei den Kassel Huskies von Nationaltrainer Zach einen 4:2 Auswärtssieg feiern konnte. In die Statistik konnte sich der Österreicher jedoch nicht eintragen.

Zu einem Duell der Österreicher vor lediglich 1.800 Zusehern kam es bei Schwenningen gegen Oberhausen. Sowohl Unterluggauer für Schwenningen und Hohenberger für Oberhausen konnten sich in die Assiststatistik eintragen, doch das bessere Ende hatten mit 5:2 die Wild Wings mit Gerhard Unterluggauer.

Alle Ergebnisse gibt es in den Zusatzinfos....
Frankfurt Lions - München Barons verschoben

Berlin Capitals - Nürnberg Ice Tigers 3-2 (3-1, 0-1, 0-0)
Adler Mannheim - Krefeld Pinguine 6-2 (3-1, 2-0, 1-1)

Augsburger Panther - Moskitos Essen 5-3 (0-0, 3-2, 2-1)
Hannover Scorpions - Eisbären Berlin 0-5 (0-2, 0-2, 0-1)
Kassel Huskies - Düsseldorfer EG 2-4 (1-2, 1-1, 0-1)

Schwenninger Wild Wings - Revier Löwen Oberhausen 5-2 (1-0, 1-1, 3-1)