Nationalteam: Österreicher verlieren auch Spiel 2 gegen Deutschland



Teilen auf facebook


Donnerstag, 15.April 2004 - 21:43 - Auch der zweite Test mit einer schon besser besetzten Mannschaft des Team Austria gegen Deutschland wurde verloren. Mit 1:2 unterlagen die rot-weiss-roten Cracks in Ravensburg gegen Deutschland und zeigten sich zumindest verbessert gegenüber der Niederlage vom Samstag.

Das Team Austria bleibt in der WM Vorbereitung weiterhin ohne Punkt. Die Österreicher verloren auch den zweiten Test gegen Deutschland, dieses Mal aber knapp mit 1:2.



Der Sieg des Team Germany ging aber vor 3.200 Zuschauern in Ravensburg in Ordnung, denn die Hausherren waren klar feldüberlegen und gingen in der 11. Minute durch Russland - Legionär Jan Benda in Führung.



Wie schon in Wien konnten die Deutschen aber in der Folge ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen und hatten im zweiten Abschnitt sogar noch Glück, als Unterluggauer einen Sitzer vor dem leeren deutschen Tor vergab.



Im letzten Abschnitt konnte Thomas Pfeffer in der 51. Minute sogar für Österreich ausgleichen, doch im Power Play trafen die Deutschen in der 56. Minute zum 2:1 Sieg.



Vor allem dank einer erneut guten Leistung von Torhüter Dalpiaz konnte das Team Austria das Ergebnis knapp halten.



Sehr zufrieden zeigte sich Teamchef Herbert Pöck, der erstmals auf die Legionäre Thomas Pöck, Thomas Vanek, Bernd Brückler und Oliver Setzinger sowie den wieder genesenen Gerhard Unterluggauer in der Verteidigung zurückgreifen konnte.



Gelegenheit, den zweiten Sieg gegen Deutschland in dieser Saison einzufahren und damit in der heurigen Bilanz auszugleichen, hat Österreich bereits am Samstag: Da werden in Heilbronn (15.30) noch einmal die Kräfte gemessen. Bei diesem Spiel kommen bereits auch die nachnominierten Spieler von Meister KAC und VSV zum Einsatz.



Am Sonntag haben die Spieler frei, am Montag trifft sich das Team dann zu den letzten drei Trainingstagen in Wien. Und da gibt es dann auch das endgültig letzte Match dieser Eishockeysaison in Wien: Am Mittwoch, 21. April, geht es ab 19.15 Uhr in der Albert-Schultz-Halle gegen Dänemark. Nach Deutschland ist des der zweite schwere Vorbereitungsgegner: Die Dänen waren bei der WM 2003 die Überraschungsmannschaft, als Aufsteiger platzierten sie sich einen Rang hinter Österreich am 11. Platz.



Deutschland - Österreich 2:1 (1:0, 0:0, 1:1)
Tore:
1:0 Benda (11.)
1:1 Pfeffer (51.)
2:1 Lewandowski (56./PP)
Strafminuten: 8:12



Aufstellung Österreich:
Tor: Dalpiaz; Brückler.
1. Linie: Ulrich - Unterluggauer; Trattnig - Setzinger - Vanek.
2. Linie: R. Lukas - Pöck; Peintner - Ph. Lukas - Szücs.
3. Linie: A. Lakos - Pfeffer; Baumgartner - Divis - Pollross.
4. Linie: Ph. Lakos - Gruber; Patrick Harand - Chris Harand - Kühn.
Ersatz: Klimbacher.



Nachnominierungen für 2. Deutschland Spiel
Zum Abschluss des Trainingslagers steigt am Samstag ein weiteres Spiel gegen Deutschland (Heilbronn, 15.30 Uhr). Da werden schon die Cracks von Meister KAC und Vizemeister VSV dabei sein, sie treffen am Samstag Nachmitag direkt aus Österreich in Ravensburg ein. Alle haben ihr Kommen zugesagt, nur Günther Lanzinger muss mit seinem Dienstgeber noch die Freistellung abklären.



Nachnominiert wurden Emanuel Viveiros, Johannes Reichel, Thomas Koch, Daniel Welser, Philippe Horsky, David Schuller (alle KAC), Roland Kaspitz, Günther Lanzinger, Wolfgang Kromp (alle VSV).