DEL: DEG scheidet gegen Berlin aus



Teilen auf facebook


Mittwoch, 17.März 2004 - 6:08 - Die Eisbären aus Berlin sind der erste Halbfinalteilnehmer in der DEL! Die Hauptstädter setzten sich auch in Spiel 4 gegen die DEG durch und beendeten damit die Viertelfinalserie mit 4:0 Siegen! Ebenfalls fast durch sind Frankfurt und Hamburg.

Was hatte man sich bei der DEG Hoffnungen gemacht, im Viertelfinale gegen den Sieger der regulären Saison zur Überraschung zu kommen. Die Eisbären aus Berlin machten da aber einen Strich durch die Rechnung und liessen den Düsseldorfern keinen einzigen Sieg.



Auch in Spiel 4 behielten die Hauptstädter die Oberhand und siegten mit 3:2. Damit ist die Saison für die beiden Österreicher Martin Ulrich (machte einen Assist im letzten Spiel) und Gerhard Unterluggauer zu Ende.



Ebenfalls fast zu Ende ist die Saison für Vizemeister Köln. Die Haie verloren gegen Frankfurt mit 0:3 und sind nun in der Serie bereits mit 1:3 Siegen im Rückstand.



Auch die Hamburg Freezers sind dem Halbfinale einen Schritt näher. Die Nordmänner siegten bei DEL Rekordmeiser Mannheim mit 4:1 und sind in dieser Serie ebenfalls mit 3:1 Siegen in Front.



Ausgeglichen steht es hingegen zwischen den Nürnberg Icetigers und dem ERC Ingolstadt. Die Ingolstädter unter Trainer Ron Kennedy kamen in Spiel 4 zu einem 4:3 Heimsieg nach Penalty Schiessen und schafften somit in der Serie den 2:2 Ausgleich gegen Geheimtipp Nürnberg.



DEL Viertelfinale, Ergebnisse Spiel 4:



DEG Metro Stars - Eisbären Berlin 2 - 3 (0-1, 1-2, 1-0)
Endstand: 0:4



Frankfurt Lions - Kölner Haie 3 - 0 (2-0, 0-0, 1-0)
Stand: 3:1



Adler Mannheim - Hamburg Freezers 1 - 4 (1-1, 0-2, 0-1)
Stand: 1:3



ERC Ingolstadt - Nürnberg Icetigers 4 - 3 (0-0, 2-1, 1-2, 0-0, 1-0)
Stand: 2:2