20.12.2016, Merkur Eisarena, Graz, AUT, EBEL, Moser Medical Graz 99ers vs HCB Südtirol Alperia, 33. Runde, im Bild Head Coach Doug Mason (Moser Medical Graz 99ers) // during the Erste Bank Icehockey League 33rd Round match between Moser Medical Graz 99ers and HCB Suedtirol Alperia at the Merkur Ice Arena, Graz, Austria on 2016/12/20, EXPA Pictures © 2016, PhotoCredit: EXPA/ Erwin Scheriau EXPA/ Erwin Scheriau

Pokel: „Mit Herz und Leidenschaft haben wir den Sieg über die Runden gebracht"



Teilen auf facebook


Mittwoch, 21.Dezember 2016 - 5:39 - Im Sky Live-Match der 33. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gewinnt der HC Bozen bei den Graz 99ers mit 5:2. Die Stimmen zum Spiel exklusiv von Sky Sport Austria.

Tom Pokel (Head Coach HCB Südtirol Alperia):

…nach dem Spiel: „Es war ein schwieriges Spiel. Graz hat im dritten Drittel aufgedreht und wir haben uns hinten reindrängen lassen. Mit Herz und Leidenschaft haben wir den Sieg über die Runden gebracht. Wenn man wie in dieser Phase der Meisterschaft ein Spiel jeden zweiten Tag hat, dann funktioniert nicht alles gleich, aber unsere Stärke ist Teamgeist, Leidenschaft und Opferbereitschaft. Derzeit ist es eine sehr harte Phase mit Playoff-Intensität. Jede Mannschaft kämpft um die Top-6, für uns war es wichtig nach zwei Auswärtsniederlagen wieder ein Auswärtsspiel zu gewinnen.“

Doug Mason (Head Coach Graz 99ers):

…nach dem Spiel: „Bozen hat viel Erfahrung und Routine und wir sind nicht gut ins Spiel reingekommen, in den ersten 25 Minuten haben wir das Spiel schon verloren. Die Hockey Götter müssen auch auf deiner Seite sein, wir haben gute Chancen ausgelassen, es war nicht unsere Nacht. Die Leistung war in Ordnung. In dieser intensiven Phase der Meisterschaft ist die Regeneration das Wichtigste. Matt Siddall ist ein Spieler, den ich immer haben wollte, weil er immer alles gibt und es war auch immer schwer gegen ihn.“

Brendon Nash (Graz 99ers, upper body injury) in der 2. Drittelpause:

…zu seiner Verletzung: „Ich weiß noch keine Details, aber ich habe mir die Schulter verletzt. Ich habe keine Ahnung wie schlimm es ist, vielleicht dauert es einige Tage oder ein, zwei Wochen. Ich habe gleich bemerkt, dass etwas passiert ist. Wir hatten mit den vielen Niederlagen eine schwere Zeit und hoffentlich geht es jetzt in die richtige Richtung, das Selbstvertrauen kommt langsam zurück.“

Matt Siddall (Graz 99ers):

…nach dem Spiel: „Es war ein sehr kampfbetontes Spiel, wir sind langsam gestartet und konnten im zweiten und dritten Drittel dann Druck erzeugen. Bozen spielt sehr kompakt und strukturiert, im dritten Drittel waren wir dann besser und hatten Möglichkeiten das Spiel auszugleichen. Für meine Frau und mich waren es jetzt mit dem Wechsel verrückte Tage, wir sind happy da zu sein. Ich will in die Playoffs und dem Team in die richtige Richtung helfen. Die Jungs haben es mir leicht gemacht hier anzukommen.“

Thomas Pöck (Graz 99ers):

...nach dem Spiel: „Wir haben recht gut gespielt, gut am Ende waren es noch zwei empty net goals, am Anfang habe wir gleich Tore hergegeben. Wir müssen auf dem Weg weiter arbeiten und haben heute auch zu viele Strafen kassiert. Die Chance war heute da, aber jetzt wartet die Partie in Innsbruck. In Linz und Laibach haben wir zuletzt sehr konstant und gut gespielt, heute hat nicht alles so funktioniert. Wir müssen so weiterarbeiten und dann werden wir hoffentlich auf die Siegerstraße zurückfinden. Es haben sich durch den neuen Trainer Sachen verändert, wir haben den Ivo sehr gern gehabt, manchmal funktionieren Dinge einfach nicht, er bekommt sicher wieder einen guten Job, da bin ich mir sicher.“

Jesse Root (HCB Südtirol Alperia):

...nach dem Spiel: „Es war von uns von Anfang bis Ende ein gutes Spiel, die Defensive war auch sehr stark. Es war ein hartes Spiel, ich bin froh über den Sieg. Der Start mit den frühen Toren hat natürlich geholfen, Graz hat aber nie aufgegeben, Kompliment an die 99ers. Auswärtssiege sind immer schön.“

Bernd Vollmann (Manager Graz 99ers) in der ersten Drittelpause bei Sky:

„Das erste Drittel haben wir schlicht und einfach verschlafen. Bozen führt verdient. Ich bin eigentlich kein Freund von Trainerwechseln. Als ich Ivo mitgeteilt habe, dass er nicht mehr Trainer ist, war er sehr erleichtert. Es ist eine gute Frage, wir verlassen uns sehr auf die Trainer und lassen ihnen dann viel Freiraum bei der Spielerauswahl, vielleicht zu viel. Wenn man das Potential dann nicht abrufen kann, muss man reagieren. Unter Mason hat es in den ersten zwei Spielen sehr gut funktioniert. Wir wollen eine Mann die ihr Potential abruft. Ziel ist nach wie vor das Playoff. Mit den Top-6 wird es schwieriger. Im Jänner wollten wir uns Stand Saisonbeginn verstärken, jetzt ist nichts mehr geplant. Ich kann garantieren, dass es heuer keinen Trainerwechsel mehr gibt. Mit dem Zuschauerzuspruch sind wir nicht zufrieden, ich kann es aber keinem verdenken, wenn er nicht kommt. Wir haben die Zuseher aus der Halle gespielt. Finanziell wäre ein Nichterreichen der Playoffs nicht wirklich schlimm, das Budget ist in Graz so, dass wir auch ohne Playoff überleben.“
Gerhard Unterluggauer (Sky Experte):

…über das Spiel: „Das Ergebnis geht in Ordnung, Bozen war zu Beginn besser, dann war Graz dominant. Es war ein engeres Spiel als es das Ergebnis sagt. Doug Mason kennt die Liga und Spieler in seinem Kader. Sie spielen jetzt jeden zweiten Tag, es wird sehr intensiv. Matt Siddall kann hier locker aufspielen, er kommt aus keiner einfachen Situation von Dornbirn, gut für ihn, dass er hier einen Neustart mit einem neuen Coach hat.“

…über Tom Pokel und sein Team: „Er hat die Mannschaft im Sommer noch nicht beisammen, wenn andere schon ins Trainingslager fahren. Die Mannschaft gefällt mir sehr, eine gute Einstellung, eine sehr kompakte Mannschaft, ein guter Mix aus Jung und Alt und sie sind technisch versiert. Sie werden vorne mitspielen, es ist immer interessant was Pokel aus dem Hut zieht.“

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga