DEL: Meister Mannheim verliert weiter, Kölner Haie immer noch Spitze



Teilen auf facebook


Donnerstag, 01.November 2001 - 8:53 - Dominic Lavoie konnte trotz zweier Assists für seine Hannover Scorpions nicht über einen Auswärtssieg bei den Berlin Capitals jubeln. Die Capitals konnten sich gegen Hannover knapp mit 4:2 durchsetzen und bleiben weiterhin eines der Überraschungsteams der Saison. Trotz der finanziellen Schwierigkeiten, keiner Vorbereitungsphase und einem Minutspunktestand zu Beginn der Saison, können sich die Capitals mittlerweile schon über Rang 13 in der DEL freuen.

Nach seiner Absetzung als Kapitän offensichtlich stark motiviert war Robin Doyle beim Spiel seiner Frankfurt Lions in Augsburg. Er erzielte das rettende Tor zum 2:2 im Abschlussdrittel und rettete damit sein Team in die Verlängerung. Letzten Endes setzten sich dann die Lions knapp mit 3:2 durch.

Weiterhin an der Tabellenspitze bleiben die Kölner Haie. Auch gegen die Schwenninger Wild Wings von Gerhard Unterluggauer gab es einen Sieg - diesmal ein 4:2 vor 8.600 Fans.

Das Tief von Meister Adler Mannheim geht weiter. Bereits die dritte Partie in Folge verloren die Mannheimer und diesmal gab es mit dem 4:5 gegen Kassel noch dazu eine Heimniederlage. Vizemeister München Barons setzte sich hingegen gegen die Krefeld Pinguine mit 5:3 durch. Simon Wheeldon konnte dabei das Tor zum 4:3 seiner Barons erzielen, Christoph Brandner konnte sich bei Krefeld nicht entscheidend in Szene sezten.

Während Martin Hohenberger mit seinen Revier Löwen aus Oberhausen in Nürnberg mit 1:3 unterlag konnte Martin Ulrich mit der DEG in Iserlohn 2 Punkte mitnehmen. Beim 5:2 der DEG vor 3.600 Fans konnte aber auch er keinen Scorerpunkt erzielen.
Berlin Capitals - Hannover Scorpions 4 - 3 (2-1, 2-2, 0-0) 
Adler Mannheim - Kassel Huskies 4 - 5 (1-1, 3-2, 0-2) 

Augsburger Panther - Frankfurt Lions 2 - 3 nV (1-1, 1-0, 0-1, 0-1)
Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings 4 - 2 (0-0, 2-1, 2-1) 
München Barons - Krefeld Pinguine 5 - 3 (2-1, 0-2, 3-0)

Nürnberg Ice Tigers - Revier Löwen Oberhausen 3 - 1 (0-0, 2-1, 1-0)

Iserlohn Roosters - Düsseldorfer EG 2 - 5 (1-1, 0-3, 1-1) 

Moskitos Essen - Eisbären Berlin 0 - 3 (0-0, 0-1, 0-2)