Auslandsösterreicher: Pöck punktet bei Niederlage



Teilen auf facebook


Sonntag, 08.Februar 2004 - 15:35 - Im Auswärtsspiel gegen die University of New Hampshire zeigten die Massachusetts Minutemen Moral und schafften kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer, mussten sich aber 40 Sekunden vor Ablauf der Overtime doch noch mit 3:2 geschlagen geben. Thomas Pöck assistierte beim 2:2 Ausgleichstreffer.

Massachusetts konnte an die gute Leistung vom Vortag beim 4:1 Sieg nicht anknüpfen, die Minutemen hatten mit ihrer teilweise unorganisierten Abwehr so ihre Probleme. New Hampshire wusste dies zu nutzen und sicherte sich so vor 6500 Zuschauern einen hartumkämpften Heimerfolg.





Die erste gute Chance im Spiel fanden die Minutemen vor, sie konnten aber das kurzzeitig - aufgrund eines Stellungsfehlers des Goalies - leere Tor der Wildcats nicht treffen. Nach sieben Minuten hatte Massachusetts die Chance in Überzahl den Führungstreffer zu erzielen, doch Thomas Pöck konnte seine durch einen Turnover begünstigte Breakaway-Chance nicht nutzen. Wenige Minuten später scheiterten die Minutemen erneut am gut haltenden Wildcats-Goalie, als er wieder eine Breakaway-Möglichkeit vereiteln konnte.





Im zweiten Drittel gingen die Hausherren nach neun Minuten im Powerplay mit 1:0 in Führung. Der Massachusetts-Goalie konnte einen Schlagschuss noch abwehren, hatte aber gegen den Rebound keine Chance. Wenige Sekunden vor Ende des Drittels gelang den Gästen durch einen platzierten Schlagschuss der 1:1 Ausgleichstreffer.





Im Schlussabschnitt holten sich die Wildcats die Führung zurück. Nach sechs Minuten verwerteten sie einen Rebound zur 2:1 Führung. Doch die Minutemen steckten nicht auf und drängten vehement auf den Ausgleich. Mit Erfolg, denn 90 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit tanzte der Puck beim Ausgleichstreffer im Netz. Konnte Pöck`s Schlagschuss vom Wildcats-Goalie noch abgewehrt werden, so war er gegen den Nachschuss eines Massachusetts-Angreifers zum 2:2 machtlos. Die Minutemen retteten sich so noch in die Overtime.





In der Overtime agierten die heimischen Wildcats aggressiver und entschlossener als die Minutemen. New Hampshire gelang folglich 40 Sekunden vor dem Ende der 3:2 Siegtreffer, wobei sie sich eine aufgrund eines Getümmels vor dem Tor der Minutemen freiligende Scheibe zunutze machen konnten.





Die Minutemen sind trotz dieser Niederlage sehr guter Zweiter der Hockey East-Tabelle.





Schussbilanz: 27-26 für die Minutemen.





Pöck beendete die zweite Partie gegen die Wildcats mit 2 Torschüssen und einer +/- Bilanz von +1. Nach 27 Spielen für die Minutemen hält Pöck bei 14 Toren, 19 Assists einer +/- Bilanz von +8 und 1.22 PPG. Mit seinen 33 Punkten ist der Österreicher der erfolgreichste Verteidiger der Hockey East Conference und auch weiterhin der punktebeste Verteidiger College-Overall.





Note:


Die Minnesota Golden Gophers feierten - ohne Thomas Vanek - vor 10200 Zuschauern in der heimischen Mariucci Arena gegen die Bemidji State Beavers einen souveränen 5:1 Erfolg.





titus flavius - chuckw

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans