Nationalteam: Österreich geht in Villach auf Gesamtsieg los



Teilen auf facebook


Donnerstag, 05.Februar 2004 - 20:55 - Das österreichische Nationalteam hat bereits in Villach Quartier bezogen und trainierte am Donnerstag Abend erstmals in der Villacher Stadthalle. Nach dem sensationellen Sieg - dem ersten seit zehn Jahren - gegen Deutschland hat sich die Mannschaft auch für die Skoda Euro Ice Hockey Challenge einiges vorgenommen...

"Wir gehen ganz klar auf den Gesamtsieg los", meinte Coach Herbert Pöck. "Mit Italien, Holland und Slowenien treffen wir auf durchaus ebenbürtige Gegner. Da können wir in jedem Spiel auf Sieg spielen!"



Pöck geht den "jungen" Weg weiter und holte für das Turnier in Villach zwei Debütanten ins Team: Harald Ofner und Stefan Herzog wurden nachberufen. Manuel Latusa musste seinen Teamauftritt wegen der nahenden Matura absagen, Thomas Auer wurde krank. Neu ist auch Gerhard Unterluggauer, der den Platz von Andre Lakos einnimmt. Im österreichischen Kader stehen demnach 25 Spieler, von denen alle abwechselnd eingesetzt werden.



Auftakt gegen Italien
Im ersten Spiel des Turniers in Villach treffen die Österreicher auf den südlichen Nachbar Italien. Das Spiel startet um 19:30 und wird vom ORF auf TW1 Live übertragen!



Gegen die Italiener taten sich die Österreicher praktisch immer schwer - die Bilanz gegen die Azzurri ist weiterhin negativ. In 63 Spielen gab es 23 Siege, 11 Remis und 29 Niederlagen. Wie unangenehm die Italiener zu spielen sind, beweisen die Ergebnisse des vergangenen Jahres. Zwei Mal trafen die beiden Teams aufeinander, zwei Mal gab es ein Unentschieden: 1:1 bei ersten EIHC Turnier in Briancon, 4:4 vor einem Jahr in Villach!



Den letzten Sieg gegen die Italiener gab es im November 2001, als man in Grenoble mit 4:2 gewann. Davor gab es sechs Jahre keinen Sieg gegen die Italiener, die in den vergangenen Jahren einen Generationenwechsel im Team vollzogen haben.



Der Kader der Italiener:
Tor: Jason MUZZATI (HC JUNIOR MILANO), Rene BAUR (SG BRUNICO BRUNECK)
Verteidiger: Michele STRAZZABOSCO (ASIAGO HOCKEY AS), Florian RAMOSER (A8SIAGO HOCKEY AS), Fabio ARMANI (ASIAGO HOCKEY AS), Carlo LORENZI (HC ALLEGHE), Werner RAMOSER (SV RENON RITTEN), Alexander Egger (HC BOLZANO), Christian Borgatello (HC MERANO MERAN), Luca SCARDONI (HC BOLZANO)
Stürmer: Luca RIGONI (ASIAGO HOCKEY AS), Manuel DE TONI (HC ALLEGHE), Nicola FONTANIVE (HC ALLEGHE), Stefan Zisser (HC BOLZANO), Rolan RAMOSER (HC BOLZANO), Enrico CHELODI (HC BOLZANO), Joe BUSILLO (HC JUNIOR MILANO), Mario CHITARRONI (HC JUNIOR MILANO), Dino FELICETTI (HC JUNIOR MILANO), Patrick BONA (SV RENON RITTEN), Dino GROSSI (HC BREST (FRA))



Der Kader von Team Austria:
Tor: Patrick Machreich (EC Graz99ers), Gert Prohaska (EC VSV)
Verteidiger: Gerd Gruber(EC Graz99ers), Florian Iberer (EC Graz99ers), Sven Klimbacher (EHC Superfund BW Linz), Philippe Lakos(EV Vienna Capitals), Herbert Ratz (EC KAC), Johannes Reichel(EC KAC), Florian Schwitzer (HC TWK Innsbruck), Gerhard Unterluggauer (DEG Metro Stars (DEL/GER))
Stürmer: Harald Ofner (EC KAC), Martin Grabher Meier (EC Supergau Feldkirch), Christoph Harand (EV Vienna Capitals), Stefan Herzog (EC VSV), Philippe Horsky (EC KAC), Thomas Koch (EC KAC), Andreas Judex (EHC Superfund BW Linz), Roland Kaspitz (EC VSV), Wolfgang Kromp (EC VSV), Gilbert Kühn (EC Graz99ers), Günther Lanzinger (EC VSV), Marco Pewal (EC VSV), Oliver Setzinger (HPK Hämmenlinna (FIN)), Matthias Trattnig (Kassel Huskies (DEL/GER)), Daniel Welser (EC KAC)