22.02.2015, Stadthalle, Villach, AUT, EBEL, EC VSV vs HC Orli Znojmo, Plazierungsrunde, im Bild Hannu Jaervenpaeae (VSV Trainer) // during the Erste Bank Icehockey League placement round match between EC VSV vs HC Orli Znojmo at the City Hall in Villach, Austria on 2015/02/22, EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Oskar Hoeher EXPA

VSV trennt sich von Andy Canzanello



Teilen auf facebook


Freitag, 11.September 2015 - 14:41 - Er war aus Straubing geholt worden und sollte für den VSV das sein, was ein Curtis Murphy noch vor wenigen Jahren bei den Linzern war: Andy Canzanello galt noch im Sommer als Hoffnung für die Villacher Abwehr. Die ist inzwischen verflogen, denn die Kärntner trennen sich schon wieder vom Neuzugang.

Andy Canzanello war in Straubing ausgemustert worden und in Villach wurde der 33-Jährige als neuer Abwehrchef gefeiert. Den hatte man auch dringend nötig, denn Gerhard Unterluggauers Karriere nähert sich dem Ende, man braucht einen Mann, der das Spiel von hinten aufzieht. Diesen Ruf hatte Canzanello, der allerdings schon in den letzten Jahren in Straubing nicht mehr wirklich überzeugen konnte.

Als der US Amerikaner aus Rochester nach der Sommerpause in Villach ankam war sein körperlicher Zustand offenbar nicht zur Zufriedenheit der Verantwortlichen. Die körperliche Fitness ist es nun auch, die man bei den Adlern als Grund angibt, weshalb man sich von Canzanello trennt. Wie Laola1 berichtet ist die Entscheidung bereits gefallen und der Verteidiger vor dem morgigen VSV Saisonauftakt nicht mehr Teil des Kaders.

Offiziell hat der VSV diese Trennung allerdings noch nicht bestätigt. Auf der Homepage der Villacher wird in einem gestern veröffentlichten Artikel noch über alle Neuzugänge geschrieben. Dabei heißt es zu Canzanello: "Andy Canzanello bringt wiederum viel Erfahrung mit und kann das Spiel sehr gut lesen. Seine Offensivqualitäten sollen die Adler unberechenbarer machen."

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/Kf