26.09.2014, Hala Tivoli, Ljubljana, SLO, EBEL, HDD Telemach Olimpija Ljubljana vs EC VSV, 5. Runde, im Bild Miha Logar (HDD Telemach Olimpija, #17) vs Patrick Platzer (EC VSV, #39) // during the Erste Bank Icehockey League 5th round match betweeen HDD Telemach Olimpija Ljubljana and EC VSV at the Hala Tivoli in Ljubljana, Slovenia on 2014/09/26. EXPA Pictures © 2014, PhotoCredit: EXPA/ Sportida/ Matic Klansek Velej

*****ATTENTION - OUT of SLO, FRA***** EXPA/ Sportida/ Matic Klansek Velej

VSV und Olimpija testen ligaintern



Teilen auf facebook


Mittwoch, 26.August 2015 - 13:40 - Der Countdown läuft! Bereits in 16 Tagen beginnt die neue Erste Bank Eishockey Liga-Saison. Auch die letzten August-Tage nützen die Klubs zum Testen, u.a. treffen dabei der VSV und OIimpija Ljubljana aufeinander.

Unterschiedlich verlief bisher die Vorbereitung für die beiden Liga-Konkurrenten EC VSV und HDD Telemach Olimpija Ljubljana. Während Villach in drei Spielen noch sieglos blieb, holten die Slowenen in der Vorbereitung aus drei Partien bereits zwei Siege.

In Villach verhindern derzeit zahlreiche Verletzungsbedingte Ausfälle eine optimale Vorbereitung. Auch gegen die Slowenen fallen mit Gerhard Unterluggauer, Matt Kelly und Dustin Johner drei wichtige Cracks definitiv aus. In den ersten drei Testspielen gegen die Stavanger Oilers (2:4), KHL Medvescak Zagreb (0:9) und zuletzt die Rosenheim Starbulls (1:2 n.P.) trafen die Blau-Weißen erst drei Mal und mussten selbst 15 Gegentreffer hinnehmen. „Wir hatten bisher Probleme Tore zu schießen, aber die Jungs haben zuletzt viele Chancen kreiert. Am Donnerstag wollen wir uns dafür auch entsprechend mit Toren belohnen. Das Team trainiert hart. Unser Fokus liegt am Liga-Start im September. Aber natürlich ist auch jedes Testspiel wichtig, um für den Meisterschafts-Auftakt bereit zu sein. Gegen Ljubljana wird das beste Team spielen, das uns zur Verfügung steht. Die Slowenen sind ein solides Team und sie haben das Zeug heuer zu überraschen! - Wir wollen gegen sie 5-gegen-5 ordentlich spielen und auch in den Special Teams aufzeigen!“, so Headcoach Hannu Järvenpää. Für den EC VSV ist das Match gegen die grünen Drachen das letzte Heimspiel in der Vorbereitung. Nächste Woche folgt dann noch ein Turnier in Ritten.

Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana zeigte sich zu Saisonbeginn schon gut in Schuss. Letzte Woche fertigten die Slowenen den HDD Jesenice mit 7:1 ab und besiegten zudem MAC Budapest 2:0. Mit den Imports Stefan Chaput, Guillaume Desbiens, Roland Kaspitz und Goalie Olivier Roy hat man sich top verstärkt und scheint heuer eine gute Rollen spielen zu können. Kaspitz trifft dabei erstmals mit Olimpija auf seinen Stammklub EC VSV, mit dem er zwei Mal Meister wurde. Zuvor kam der 33-Jährige in den letzten Jahren bereits mit den Moser Medical Graz99ers und dem HC TK Innsbruck „Die Haie“ als Gegner nach Kärnten. Stürmer Guillaume Desbiens weiß: „Wir haben bisher zwei Spiele gemeinsam bestritten und beide gewonnen. Aber in Villach müssen wir uns weiter steigern und den nächsten Schritt nach vorne machen. Es ist immer schwierig in der Draustadt, denn die Adler haben ein tolle Fangemeinde hinter sich. Es wird ein guter Test für uns. Wir werden danach sehen, wo wir stehen.“ Die Drachen bestreiten dann am Samstag einen weiteren Test beim Slowenischen Meister HDD Jesenice. Das erste Slowenen Derby haben die grünen Drachen letzte Woche zu Hause klar mit 7:1 für sich entschieden. Die Slowenen kommen mit guten Erinnerungen nach Villach, gewannen hier das letzte Duell am 13. November 2014 mit 6:3.



passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HDD Olimpija Ljubljana


Quelle:red/Erste Bank Liga